DSCF1406Dirk Steffel

Bei der ersten Veranstaltung spricht man von Premiere. Bei der zweiten Veranstaltung ist es schon Tradition. Dann bereits fällt der Begriff Brauchtum. Da das VIP-Tennisturnier in Tegel am 21. Juni 2017 bereits zum fünften Mal stattgefunden hatte, ist der Begriff Brauchtum gerechtfertigt. Dirk Steffel, Mitglied der Reinickendorfer BVV und Vorsitzender der CDU Tegel, hatte dieses spannende und interessante Tennisturnier einst ins Leben gerufen. Prominente aus Politik, Medien, Kultur, Sport und Gesellschaft kämpfen auf dem Sandplatz um Satz und Sieg.

Weiterlesen: VIP-Tennisturnier in Tegel schon Brauchtum

festzug zur eroeffnung des turnfestes 27 20170603 1235301849Fotos: Bernd Elmenthaler
15.000 Teilnehmer feierten mit einem Festzug die Eröffnung des Internationalen Deutschen Turnfestes auf der Straße des 17. Juni. 80.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 3.200 Vereinen und elf Nationen sowie 400 Wettkämpfe in 24 Sportarten verzeichnet das Turnfest. 3. Juni 2017.

Weiterlesen: Festzug zur Eröffnung des Turnfestes

DSCF1277Das Turnfest in Berlin wird ein großer Publikumsmagnet werden. Die Veranstalter teilten auf der Eröffnungspressekonferenz am 2. Juni mit, man erwarte über 80.000 Teilnehmer. Das einwöchige Fest steht unter dem Motto „Wie bunt ist das denn!“ Innensenator Andreas Geisel (SPD) sagte auf der Pressekonferenz, das Motto passe „ideal zu Berlin. Berlin steht für bunt. Menschen aus über 180 Ländern fühlen sich in der Stadt mit 3,7 Millionen Einwohnern wohl.“ Er erwähnte auch: „Der Sport sendet positive Signale, er verbindet Menschen und steht für Völkerfreundschaft.“

Weiterlesen: Turnfest bietet über 400 Wettkämpfe

DSCF1240Füchse-Präsident Dr. Frank Steffel, MdB mit Handballern der D-Jugend in der Sporthalle der Mark-Twain-Grundschule

In Reinickendorf-West steht die Turnhalle der Mark-Twain-Grundschule seit dem 30. Mai wieder den Sportlern zur Verfügung. Darüber freuen sich besonders die Füchse-Handballer der D-Jugend. Die Sporthalle stand rund ein Jahr den Sportlern nicht zur Verfügung, da sie als Notunterkunft für Geflüchtete genutzt worden war. An der Eröffnung nahmen auch die Wahlkreisabgeordnete Emine Demirbüken-Wegner (CDU), Bezirksstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) und der direkt gewählte Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Steffel (CDU) sowie Mitglieder der BVV teil.

Weiterlesen: Turnhalle für Sportbetrieb wieder frei

marcelinho 1 777x437

Hertha-Publikumsliebling Marcelinho verabschiedet sich. Foto: Klara Berger

Nach 5 Jahren und 65 Toren für den Berliner Fußballverein Hertha BSC verabschiedet sich nun der brasilianische Weltklassespieler Marcelinho mit einem Freundschaftsspiel vom „Stadio Olympico“ und seinen Fans. Und das wird natürlich eine große Fiesta mit viel Spaß, Samba und auch ein bisschen Wehmut bei Herthas Ex-Kultkicker, der nun wieder in seiner Heimat lebt.

Der Countdown zum Abschiedsspiel im Berliner Olympiastadion am 25.März läuft. Aus Europa, Afrika und Südamerika reisen Spieler aus 19 Nationen an, Ein Hertha-Best-of-Team von Trainer Pal Dardai wird gegen Marcelinhos Team „Brazil and Friends“ antreten. Viele ehemalige Kollegen werden dabei sein und über 20.000 Eintrittskarten sind schon verkauft.

Weiterlesen: Adeus Marcelinho – Hertha-Kultkicker verabschiedet sich - Fußballevent Adeus Marcelinho am 25.März...

IMG 1559Fotos: Wolfgang Behrens

Am Samstag, den 14.01.2017, fand im Europacenter die VIP-Opening-Party des neuen SUPERFIT-Fitnessclubs statt. Zahlreiche fitnessorientierte Gäste und VIPs waren erschienen, um bei Drinks, Fingerfood und guter Musik die Location in Augenschein zu nehmen und auch schon mal das eine oder andere supermoderne Sportgerät auszuprobieren.

Weiterlesen: Superfit - Fitness und Lifestyle im Herzen der Hauptstadt

meis 4 777x437

Sylvie Meis als Erzählerin in der neuen Eisrevue. Bild: Ingrid Müller-Mertens

Nein, Eislaufen wird sie nicht, die beliebte Fernsehmoderatorin Sylvie Meis. In der neuen Show von Holiday on Ice ist sie nicht nur der Engel auf den Plakaten, sie verzaubert die Zuschauer vor allem mit ihrer Stimme. Als Erzählerin wird sie in der modernen „Romeo und Julia“-Inszenierung „Believe“ der Eisrevue zu hören sein. Zu sehen leider nicht. Als Erzähl-Engel auf Riesenleinwänden begleitet sie das Publikum durch die mitreißende Liebesgeschichte. „Einen Sprechpart bei einer solch großen, tollen Show zu übernehmen, war Neuland für mich. Aber ich liebe Herausforderungen – und Holiday on Ice“, so die bezaubernde Niederländerin mit indonesischen Wurzeln.

Weiterlesen: Sylvie Meis verzaubert in HOLIDAY ON ICE

Istaf 1 

Die 75. Internationalen Stadionfestspiele (ISTAF) am 3. September im Berliner Olympiastadion waren sehr erfolgreich. Fast 50.000 Fans wohnten diesem großartigen Sportereignis bei. Man sah zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger. Die Olympiasieger kamen nicht nur ganz frisch aus Rio angereist. Einige Goldmedaillengewinner sind aufgrund ihres Alters nur noch Hobbysportler, aber immer noch in aller Munde! In mehreren antiken Cabriolets fuhren die mittlerweile nicht mehr ganz so jungen Sportgrößen an dem begeisterten Publikum vorbei. So sah man beispielsweise die zweifache Olympiasiegerin im Hochsprung Ulrike Nasse-Meyfarth.

Weiterlesen: ISTAF im Olympiastadion: Riesenerfolg

CharlySchultz

Charly Schultz

In Saarbrücken kam 1957 Karl-Heinz Schultz zur Welt. Der Vorname Karl-Heinz steht zwar im Pass des gebürtigen Saarländers, er wird seit Kindesbeinen jedoch Charly gerufen. Seit Jahrzehnten unterschreibt er seine Verträge mit Charly Schultz. Seine Eltern verkauften einst Süßigkeiten auf Kirmesplätzen und eröffneten später einen Schaustellerbetrieb mit Verlosungen. Charly war und ist sportbegeistert. Ob Handball oder Boxen, ein Leben ohne Sport war für ihn nicht denkbar. Das ist bis heute der Fall, wobei gesagt werden muss, er entschied sich eines Tages dazu, nur sich dem Boxen zu widmen. Dies tat er sehr erfolgreich. Über 80 Amateurkämpfe führte er aus. Dabei sammelte der Amateurboxer Titel wie den des Saarland-Meisters. Diesen Titel erkämpfte er sich sogar mehrmals. Hinzukamen der Träger des Titels Südwestdeutscher Meister sowie auch Internationaler Luxemburger Meister. Seine Boxklasse war das Mittelgewicht. Später war er im Halbschwergewicht zu Hause.

Weiterlesen: Boxlegende und Schausteller: Charly Schultz

 3

Innensenator Frank Henkel, MdA und Burkard Dregger, MdA (Beide CDU)

Mit über 3.300 Mitgliedern in 25 verschiedenen Sportarten zählen die Füchse Berlin-Reinickendorf zu den ganz großen Vereinen. Der Verein ist weit außerhalb Berlins bekannt. Das liegt u. a. darin begründet, die Handballer der Füchse Berlin konnten 2014 das Spielfeld als DHB-Pokalsieger verlassen. Im Jahre 2015 wurden die Handballer sogar EHF Europa Pokalsieger und zugleich Vereinsweltmeister. Am 28. und 29. Mai 2016 feierten die Füchse den 125. Geburtstag ihres Vereins ausgiebig auf der Sportanlage in der Kopenhagener Straße in Reinickendorf. Vereinspräsident ist der direkt gewählte Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Frank Steffel (CDU).

Weiterlesen: Füchse feierten 125. Geburtstag

FalkoLiecke

Falko Liecke, Stellvertretender Neuköllner Bezirksbürgermeister (CDU)

Die Bally Wulff Stiftung spendete Tischkicker für einen guten Zweck. Auf Torejagd ging daher Falko Liecke. Der Spielautomatenhersteller Bally Wulff spendete fünf Kickertische an Neuköllner Jugendeinrichtungen. Gemeinsam mit dem Neuköllner Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) wurde am 20. Mai im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe ein Kickertisch symbolisch übergeben. Jugendstadtrat Falko Liecke freut sich über das Engagement: „Sport  macht Spaß, ist gesund, fördert Geselligkeit und Fairness. Sport kann einen großen Beitrag leisten, die vielen Menschen unterschiedlicher Kulturen in unserem Bezirk zu verbinden.

Weiterlesen: Kickerturnier in Neukölln am 8. Juli