COHEN 1

Leonard Cohen ist einer der herausragendsten Singer-Songwriter aller Zeiten. Er wurde mit Songs wie „Hallelujah“ und „Suzanne“ weltberühmt. Seine poetischen Texte formulierte und präsentierte er oft in einem ungezwungenen Bewusstseinsstrom – frei, authentisch, sprachgewaltig und mit einem Hauch Melancholie. Sie bleiben im Gedächtnis, genauso wie seine tiefe, markante Stimme. Die Schärfe seiner Beobachtungen, die Großartigkeit seiner Wortwahl, die Bilder, die er fand – all das würdigt die Hommage an Leonard Cohen am 6. November 2017 um 20 Uhr im Wintergarten. Das Publikum darf sich auf einen unvergesslichen Abend voller Lieder und Gedichte von Leonard Cohen – sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache – freuen. Auf der Bühne huldigen ihm dabei Meret Becker, Thomas Thieme, Katharine Mehrling, Mrs. Greenbird, Manfred Maurenbrecher, Max Prosa, Denis Fischer, Cäthe, Troyke & Suzanna, Jan Preuß und Marianne Rosenberg. Durch den Abend führt Misha Schoeneberg. Mehr Details unter: www.wintergarten-berlin.de (PM/Foto: Dominique Issermann)

 

TOM EHRLICH Pressephoto

Uns geht's doch gut, oder? Politisch-Gesellschaftskritisches Kabarett mit TOM EHRLICH. Natürlich geht's den Deutschen gut - aber nicht allen! Die Reichen werden immer reicher, der Sparer bekommt keine Zinsen mehr und vielen droht die Altersarmut. Dazu gibt es eine Sendung mit der Maus zum Thema Altersvorsorge, ein NSA-Agent erklärt, wie man sich richtig verhält und Siggi von der AfD erzählt, wie er überraschend Abgeordneter wurde. Sie erfahren, warum es in Schweizer Städten keine Raser gibt, was ein Investor zur Paarungszeit macht und wie Mario Draghi die Sparer rasiert. Auch die Tagespolitik kommt nicht zu kurz, ständig wechselnd mit den jeweils aktuellen Themen. Immer lustig, bissig und auf den Punkt gebracht. Außerdem Musik, selbstgetextet und von Otto Reutter. Das ist abwechslungsreich und lustig, erfrischend anders, und es regt zum Nachdenken an. Tom Ehrlich tritt am Samstag, den 25. November, um 20 Uhr im Steglitzer Zimmertheater in der Bornstraße 17 auf. Karten unter Telefon: 030 - 25058078. (PM/Foto: Promotion Zimmertheater Steglitz)

 

20170821 155658Aus klein kann ganz groß werden. So ist es auch bei der seit Jahren in Essen stattfindenden SPIEL-Messe der Fall gewesen. Der Merz-Verlag aus Bonn rief 1983 die Spieltage ins Leben. Man traf sich klein und bescheiden in einer Volkshochschule. Heute könnten 175.000 Besucher in der Volkshochschule gar nicht mehr untergebracht werden. So rasant ist die Zahl der Besucher gestiegen und aus klein wurde ganz groß. Schon seit vielen Jahren findet diese Messe, bei der sich alles um Brettspiele dreht, daher in den Messehallen der Stadt Essen statt. So beliebt bei Alt und Jung ist die SPIEL-Messe, dass in diesem Jahr neben den bereits erwähnten 175.000 Besuchern auch 1.100 Aussteller aus 50 Ländern auf 72.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte zeigen werden.

Weiterlesen: SPIEL 2017 erwartet 175.000 Besucher

BLIND HAESLLICH Lead hoch

Regisseur und Hauptdarsteller Tom Lass (Ferdi) und Naomi Achternbusch (Jona)

Kino-Fans aufgepasst, es ist so weit: am 21. September findet im Cineplex „Karli“ in den Neukölln Arcaden die Kiezpremiere von Tom Lass‘ Komödie BLIND & HÄSSLICH statt. Der Regisseur und sein Filmteam möchten gemeinsam mit geladenen Gästen und Berliner Publikum den Kinostart des FIPRESCI-Preisträgerfilms feiern.
Über den Film:
Ferdi hätte gerne eine Freundin, findet sich aber viel zu hässlich. Sein Lebenswille sinkt mit jeder gescheiterten mitmenschlichen Begegnung. Jona hingegen hat ihr Abitur geschmissen und ist von Zuhause abgehauen. Um bei ihrer Cousine im Berliner Blindenwohnheim wohnen zu dürfen, gibt sie vor, selbst blind zu sein. Als Ferdi die vermeintlich blinde Jona trifft, keimt in ihm Hoffnung auf eine erste Freundin. Zaghaft nähern sich die beiden an. Aber was passiert, wenn Ferdi herausfindet, dass Jona gar nicht blind ist?

Weiterlesen: BLIND & HÄSSLICH-Filmpremiere in Neukölln

Airport Die Tausch- und Sammlerbörse am Flughafen Schönefeld geht in das 41. Jahr ihres Bestehens. Luftfahrtenthusiasten und Sammler sollten sich den 10. September 2017 rot in ihrem Kalender anstreichen. Dann findet bereits zum 42. Mal die traditionelle Luftfahrt-Tauschbörse am Flughafen Berlin-Schönefeld statt. Auch in diesem Jahr werden verschiedenste Objekte rund ums Fliegen zum Tausch oder Kauf angeboten:

Weiterlesen: Luftfahrttauschbörse am Flughafen Schönefeld