Frank SteffelDer Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Frank Steffel (CDU) und Helga Hötzl, Seniorenbeauftragte des Abgeordneten, bieten auch in 2019 ihre beliebte Senioren-Sprechstunde an. Sie können beide unter der Nummer 030-227 72 500 erreichen und alle Fragen rund ums Älterwerden, wie z.B. altersgerechte Dienste, Fragen zur Pflege, Angebote für Freizeit, Kultur und Sport für Senioren oder Fragen zu ehrenamtlicher Tätigkeit besprechen:

Termin: Mittwoch,d. 23.01.2019, von 11.00 bis 13.00 Uhr.

Falls Sie zu diesem Termin keine Zeit haben, können Sie Frank Steffel und Helga Hötzl auch gern schreiben,

entweder per Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder per Post:
Deutscher Bundestag
Frank Steffel, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin (Text: PM/Foto:VTN)

Ausstellung

Einzelausstellung | Greenhouse Gallery
Laut und überwältigend ziehen Kennet Lekkos Malereien die Aufmerksamkeit des Betrachters bedingungslos auf sich. Eine stark assoziative Bildwelt flankiert von scharfen Worten vor knalligem Hintergrund spiegeln die Prozesse und Funktionsweisen der heutigen Digitalisierung und Internet-Kultur samt ihrem Einfluss auf Rezeption und wie der Mensch in diesem Kontext wahrgenommen wird wieder. Auf den ersten Blick wirken seine Arbeiten dabei überflach und scheinen ihrer eigenen Oberflächlichkeit zu genügen, öffnen sich aber im Detailblick thematisch dunkleren Seiten des gesellschaftlichen Seins. Aus der Perspektive eines jungen Geistes finden sich zwischen den überdeutlichen Konturen jene Ängste und Zweifel, die sich mit den Dynamiken einer ichbezogenen Generation auseinandersetzen. Mit dem Bewusstsein, selbst Teil der sogenannten Millenials zu sein, ist Lekkos Annäherung Kritik und Selbst-Kritik in Wechselwirkung.

Weiterlesen: Kennet Lekko / TOO MUCH LOVE MAKES BAD PORN

Ikonen2 DSCF7432 

In der Ruhrfestspielstadt Recklinghausen befindet sich das einzige Ikonen-Museum in Westeuropa. Hauptsächlich zu verdanken ist die Gründung dieses Museums einem gebürtigen Recklinghäuser. 1914 kam Thomas Grochowiak zur Welt, später wirkte er als Kunstmaler und Museumsdirektor. Prof. Thomas Grochowiak, der 2012 verstarb, war Leiter der Kunsthalle Recklinghausen und er setzte sich für den Ankauf von knapp über 70 Ikonen Mitte der 50er Jahre stark ein. Im Juli 1956 eröffnete das Ikonen-Museum in Recklinghausen seine Pforten. Voller Stolz kann Dr. Hans-Jürgen Schwalm, Direktor der Städtischen Museen Recklinghausen, 2018 darauf hinweisen: „Rund 3.700 Ausstellungsstücke umfasst das Ikonen-Museum.“

Weiterlesen: Holy Metal in Recklinghausen

VolkerJürgen Hilbrecht

Dem Berliner Volksschauspieler Jürgen Hilbrecht wird sowohl von Kritikern als auch vom Publikum nachgesagt, er spielt nicht den „Hauptmann von Cöpenick“, er verkörpert den „Hauptmann von Cöpenick“ durch und durch. Die Rolle des „Hauptmann von Cöpenick“ ist Jürgen Hilbrechts Paraderolle! Davon kann man sich am 1. Dezember 2018 um 19 Uhr wieder einmal persönlich überzeugen. Jürgen Hilbrecht ist zu bewundern als Schuster, Hauptmann, Ganove, Vagabund, Halunke und Verbrecher in dem Stück „Das Schlitzohr von Köpenick.“ Aufgeführt wird „Das Schlitzohr von Köpenick“ im „Hauptmanns-Klub 103,5“ in der Wendenschlossstraße 103 in 12559 Berlin-Köpenick. Karten gibt es ab 10 Euro. (Text/Foto: Volkert Neef)

P1300999 P1310058Fotos/Archiv: Bozena Behrens

Am 19. November 2018 werden erstmals der TV-Moderator und Schauspieler Wayne Carpendale und Moderator Florian Weiss gemeinsam die Benefizgala KÜNSTLER GEGEN AIDS zugunsten der BERLINER AIDS-HILFE e.V. im STAGE THEATER DES WESTENS moderieren. 
Die traditionsreiche Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Kuratoriumsmitglieder  JUDY WINTER und KLAUS WOWEREIT findet in diesem Jahr zum 18. Mal statt. 
WAYNE CARPENDALE ist einem Millionenpublikum als TV-Moderator erfolgreicher Primetime-Shows wie „Superkids“, „Ran an den Mann“ oder „It’s Showtime“ bekannt. Außerdem spielte er über fünf Jahre die Titelrolle von “Der Landarzt” und wirkte als Schauspieler in bekannten TV-Reihen und Serien wie „Mord in bester Gesellschaft“, „Heldt“ oder „Einstein“ mit. Gemeinsam mit seiner Frau Annemarie Carpendale gründete er 2012 die Initiative hand2hold, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt.

Weiterlesen: TERMINANKÜNDIGUNG - KÜNSTLER GEGEN AIDS - DIE GALA 2018