Gruppe 21 FertigFoto: Gerlinde Kelsch
Den in Berlin-Spandau geborenen Schauspieler Joachim Kelsch kennt man aus dem Fernsehen. Er wirkte u. a. mit in „GZSZ“, „Das Familiengericht“ und „Die Schwarzwaldklinik.“ Joachim Kelsch ist auch ehrenamtlicher Vorsitzender des 2015 gegründeten gemeinnützigen Vereins „Metrum Musik-Theater e.V.“ Joachim Kelsch teilte im Pressegespräch mit: „Unser Ensemble setzt sich aus Amateur- und professionellen Künstlern im Alter von 18 bis 65 Jahren zusammen. Wir wollen mit dem Projekt Talente fördern, indem wir ihnen eine Bühne geben, damit sie ihr Talent vor einem Publikum zeigen können. Genau wie damals bei Erich Carow, der sein Talent auf der Bühne einer Brauerei zeigen durfte. Die Amateure werden von den professionellen Künstlern bei ihrer Arbeit unterstützt.“ Seine Kollegen und er laden zur Premiere am 18. Januar 2020 um 19.30 Uhr von „Haus Carow am See“ ein, die im Charlottchen, Droysenstr. 1, 10629 Berlin-Charlottenburg, stattfindet. Joachim Kelsch erklärte: „Bei Haus Carow am See handelt es sich um ein Kabarett-Variete-Programm als Hommage an den Berliner Schauspieler und Komödianten Erich Carow, seine Frau Lucie und an Fredy Sieg, die die Berliner Kulturlandschaft einst sehr prägten.“ Weitere Aufführungen finden statt am 08.02.20 um 19.30 Uhr im Charlottchen, Droysenstr. 1, 10629 Berlin-Charlottenburg. 16.02.20 um 20.00 Uhr, im Zimmer 16, Florastr. 16, 13187 Berlin-Pankow. 14.03.20 um 19.30 Uhr im Charlottchen, Droysenstr. 1, 10629 Berlin-Charlottenburg. 18.04.20 um 19.30 Uhr im Charlottchen, Droysenstr. 1, 10629 Berlin-Charlottenburg. (Text: Volkert Neef/Foto: Gerlinde Kelsch)