biomesse 048Am 9. und 10. Juni 2012 fand die Bio Messe Berlin auf dem Gelände der Arena im Stadtteil Berlin-Treptow statt. Erstmals hatte die Bio-Branche die Möglichkeit, ihre ökologischen Produkte auf einer vertriebsoffenen Messe dem ost- und mitteldeutschen Publikum zu präsentieren. Über 140 Aussteller durften am Samstag und Sonntag mehr als 1.200 interessierten Fachleute an ihren Ständen begrüßen.

Besonders erfolgreiche Beiträge im Forum war die Podiumsdiskussion mit Hendrik Haase, Jörg Große-Lochtmann, Prof. Dr. Carola Strassner, u.a. sowie die vegane Verkostung von Franziska Schmidt und Nicole Just. Ein Highlight am zweiten Messetag war das „Messe Reste Essen“, das mit großem Enthusiasmus und vielen Helfern von wurstsack. com, dem „Youth Food Movement“, Agentur „Projekt Umdenken“ und „Esst Missfits“ umgesetzt wurde. Als sympathischer und neugieriger Moderator fungierte der Regisseur Valentin Thurn, der den Film „Taste the waste“ in die Kinos brachte.

Jiro Nitsch und Benjamin Richter waren erschöpft und zufrieden am Sonntagabend. Die erste Bio Messe Berlin bekam von den Ausstellern und Fachbesuchern viel Lob für das innovative Konzept, das spannende Rahmenprogramm, die sehr freundliche Betreuung und die professionelle Umsetzung  der Premiere. Ein wichtiger Ansatz der Veranstalter wurde in der ersten Messe-Ausgabe bereits deutlich: Sie platzierten und präsentieren insbesondere innovative, kleinere und regionale Unternehmen in einem sehr attraktiven und unkonventionellen Umfeld. Kein Wunder, dass an Ständen wie „Manufaktur von Blythen“, „Mammas & Pappas“, „Miriam Kebe“ oder dem Zusammenschluss ausgewählter Premium- Wein- und Feinkostprodukte „Standpunkt Extraklasse“ ein besonders reger Zulauf zu verzeichnen war.

„Wir können klar erkennen, dass innovative, regionale und qualitativ hochwertige Produkte sich auf unserer Messe durchsetzen und Fachbesucher begeistern, die mehr als nur Bio suchen. Das Potential für kleine, regionale und europaweit einzigartige und herausragende Produzenten ist auf der BIO MESSE BERLIN besonders groß. Auf den bestehenden Fachmessen in Deutschland gehen kleine Hersteller meistens neben den etablierten Marktriesen unter, da die großen Bio Marken sehr groß und zentral aufbauen. Auf der BIO MESSE BERLIN wurden kleine und regionale Aussteller besonders gefördert und präsentiert. Europäische Hersteller und große Unternehmen erfuhren eine besonders positive Resonanz, wenn Sie einzigartige und besonders hochwertige Produkte ausstellten. Diese Produkte haben nicht nur in Berliner Geschäften und Restaurants eine große Chance, sondern sind auch überregional gefragt. Wir bedanken uns herzlich bei allen Ausstellern und Besuchern, die die erste BIO MESSE BERLIN durch Ihre Teilnahme möglich gemacht haben und freuen uns auf eine 2. Auflage der BMB 2013.“ erklärten die Veranstalter Richter und Nitsch nach der Messe.

Die Lebensmittelreste der Messe wurden am Abend des zweiten Messetages vorbildlich weiterverarbeitet und an Team, Aussteller und Gäste verköstigt. Das Projekt hat Aufmerksamkeit auf das Thema Lebensmittelverschwendung gelenkt und die Unternehmen waren hoch erfreut über die Möglichkeit,  sinnvoll dazu beizutragen.

PRESSEINFORMATION

Bio Messe Berlin

11. Juni 2012

Weitere Informationen: http://www.biomesseberlin.de/

 

  • biomesse 002
  • biomesse 005
  • biomesse 008
  • biomesse 011
  • biomesse 012
  • biomesse 013
  • biomesse 014
  • biomesse 015
  • biomesse 016
  • biomesse 017
  • biomesse 018
  • biomesse 019
  • biomesse 020
  • biomesse 021
  • biomesse 022
  • biomesse 024
  • biomesse 026
  • biomesse 028
  • biomesse 029
  • biomesse 030
  • biomesse 032
  • biomesse 034
  • biomesse 035
  • biomesse 038
  • biomesse 041
  • biomesse 042
  • biomesse 043
  • biomesse 044
  • biomesse 048
  • biomesse 049
  • biomesse 050
  • biomesse 051
  • biomesse 052
  • biomesse 054
  • biomesse 057
  • biomesse 1

Simple Image Gallery Extended