SZ SZ2

SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach                                         SZ-Geschäftsführer Stefan Hilscher

Sie ist nun schon Tradition geworden und fand zum 13. Mal statt – die Nacht der Süddeutschen Zeitung. Die SZ aus München, unter Journalisten seit langem als eines der deutschsprachigen Leitmedien eingestuft, lud am Abend des 14. Mai 2018 ihre Gäste aus Politik, Kultur und Gesellschaft in des Berliner Kulturforum am Potsdamer Platz ein. Das Wetter spielte an diesem Frühlingsabend auch mit und so konnten die fast 1 000 erschienenen Gäste die kulinarischen Köstlichkeiten von Käfer und die musikalischen Highlights der Eddy Miller Band auch auf der großen Terrasse genießen.

Der hohe Stellenwert und die Wertschätzung der Arbeit der Redakteure und Autoren der SZ zeigt sich nicht zuletzt in der Präsenz der Gäste, angeführt von der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Weiterlesen: Die Nacht der Nächte – 13. Nacht der Süddeutschen Zeitung

tegel 3Dirk Steffel, Volker Kauder, Dr. Frank Steffel, Stephan Schmid (von li. na. re.)

Der Vorsitzende der CDU Tegel, der Reinickendorfer Bezirksverordnete Dirk Steffel, konnte zum 56. „Tegeler Gespräch“ am 17. April Volker Kauder begrüßen. Volker Kauder kam 1949 in Hoffenheim zur Welt und verbrachte seine Kindheit in Singen am Hohentwiel. Seit 1990 ist der gebürtige Badener Bundestagsabgeordneter. Er übte das Amt des Generalsekretärs der CDU Deutschlands von Januar bis zum Dezember 2005 aus. Seit November 2005 ist Volker Kauder Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Somit ist er der am längsten amtierende Fraktionsvorsitzende der Union in der Geschichte. Von Beruf ist der Volksvertreter Volljurist. Bevor Volker Kauder das Wort ergriff, sprach Stephan Schmidt zu den Gästen. Seit 2016 gehört der direkt gewählte Politiker dem Abgeordnetenhaus von Berlin an.

Weiterlesen: Volker Kauder sprach in Tegel

Senioren 3 

Bundeskanzler a. D. Wolfgang Schüssel

Die Senioren-Union feierte am 13. April in Berlin ihr 30 jähriges Bestehen. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer erinnerte in ihrer Rede daran, dass es der ausdrückliche Wunsch des damaligen CDU-Bundesvorsitzenden und Bundeskanzlers Helmut Kohl gewesen sei, die Senioren-Union zu gründen. Damals habe der „ein oder andere Zeitgenosse dies belächelt, auch innerhalb der eigenen Partei. Heute ist längst klar, wie sehr die Senioren-Union gebraucht wird. Der Satz mag abgedroschen klingen, aber hier trifft er zu: Wenn es die Senioren-Union noch nicht geben würde, müsste sie erfunden werden.“ Seit der Gründung ist der ehemalige Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Otto Wulff der Vorsitzende.

Weiterlesen: Senioren-Union feierte 30. jähriges Bestehen

b 4

Am 27. März lud der Bertelsmann-Vorstand zur Bilanzpressekonferenz ein. Sie fand in der Repräsentanz des Unternehmens in Berlin-Mitte in der Straße „Unter den Linden“ statt. Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen. Es ist in ca. 50 Ländern weltweit aktiv. Zum Unternehmensverbund gehören die TV-Gruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner und Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Chef des Unternehmens ist Dr. Thomas Rabe.

Weiterlesen: Bertelsmann lud zur Bilanzpressekonferenz 2018 ein

 Tierfutter 1 P1170437

1. Bild: Jan Lahde (li.) und Dr. Hermann-Josef Baaken

Hört der Berliner die Worte „Tiernahrung und Futtermittel“, so denkt er unweigerlich an Futter für den Bello, die Minka und den Hansi. Der Großstadtmensch denkt kaum daran, dass die deutschen Landwirte die Nutztiere, allen voran Kühe, Schweine und Hühner, füttern müssen. Dazu braucht man Tiernahrung und Futtermittel. Wer keine oder wenig Ahnung von der Landwirtschaft hat, fragt vielleicht verwundert: „Nutztiere muss man füttern? Die sind doch auf der Weide und fressen Gras und Klee.“ Wenn man dann die konkreten Zahlen bekommt, wie viele Futtermittel und wie viel Tiernahrung von den deutschen Bauern eingesetzt wird, zeigt sich der hohe Stellenwert. Darauf machte am 20. März in Berlin-Mitte im Rahmen einer Jahrespressekonferenz der DVT, Deutscher Verband Tiernahrung e. V., aufmerksam. Schon über 100 Jahre alt ist der DVT. Er wurde am 1. März 1918 gegründet als „Verband deutscher Futtermittelfabrikanten e. V.“

Weiterlesen: Tiernahrung und Futtermittel sind von sehr hohem Stellenwert

 Kabinett DSCF4786

1. Bild: Das neue Kabinett und die Bundeskanzlerin sitzen erstmals gemeinsam auf der Regierungsbank

2. Bild: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Am 14.März begann die vierte Kanzlerschaft von Angela Merkel (CDU). Erstmals wählten die Volksvertreter sie 2005 zur Bundeskanzlerin. 2009 und 2013 wurde sie wiedergewählt. Ihre Koalitionspartner waren 2005 und 2013 sowie seit dem 14. März die SPD. Von 2009 bis 2013 hieß der Koalitionspartner FDP. Von den jetzt 709 Bundestagsabgeordneten votierten 364 Volksvertreter für Angela Merkel. Rein rechnerisch hat die Große Koalition 399 Stimmen. Also haben sich 35 Parlamentarier aus den Reihen der Großen Koalition der Bundeskanzlerin verweigert. Die Bundestagswahl fand am 24. September 2017 statt. Fast ein halbes Jahr war in Deutschland nur eine Geschäftsführende Bundesregierung im Amt. Nach der Wahl im Deutschen Bundestag begab sich die wiedergewählte Bundeskanzlerin ins Bundespräsidialamt. Dort erhielt sie aus den Händen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ihre Urkunde. Dann ging es zurück in den Bundestag und dort legte Angela Merkel ihren Amtseid ab bei Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Danach ging es erneut zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Dort erhielten die 15 Bundesminister ihre Urkunden. Alle Minister wurden auf Vorschlag der Bundeskanzlerin in ihr Amt berufen. Gegen 13.30 Uhr eröffnete Bundestagspräsident Schäuble erneut die zuvor unterbrochene Bundestagssitzung. Jeder Minister leistete dann einzeln den Amtseid ab.

Weiterlesen: Angela Merkel: Vierte Kanzlerschaft

P1540732 P1540783Fotos: Bozena Behrens

Zum größten Jahresempfang in der Bundeshauptstadt hatte der BVMW geladen. Mehr als 3.500 Unternehmer, Spitzenpolitiker, Parlamentarier, darunter 80 Abgeordnete, 80 Botschafter sowie weitere hochrangige Gäste feierten am gestrigen Abend mit Deutschlands größtem, freiwillig organisierten Mittelstandsverband. Deutschland lebe seit langem von seiner wirtschaftlichen Substanz, warnte Mittelstandspräsident Mario Ohoven. Es sei ein Alarmsignal, dass es in den letzten vier Jahren mehr Pleiten als Unternehmensgründungen gegeben habe. Ohoven mahnte: "Die neue Bundesregierung muss sofort eine Reformoffensive starten, um Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit zu sichern."

Weiterlesen: BVMW-Jahresempfang 2018

K800 P1540291Foto: Corinna Fritzsche-Schnick

Drei Tage lang verwandelte sich Berlin während der FRUIT LOGISTICA 2018 in die Hauptstadt der globalen Frischfruchtbranche. Vom 7. bis 9. Februar zeigten mehr als 3.100 Aussteller aus über 80 Ländern einen umfassenden Marktüberblick.

Will Wollbold, Global Brand Manager FRUIT LOGISTICA: „Die FRUIT LOGISTICA unterstreicht ihren Status als führende Fachmesse für den globalen Fruchthandel. Wir konnten über 77.000 Fachbesucher begrüßen – so viele wie nie zuvor. Was uns aber noch mehr freut ist die Qualität der Fachbesucher auf Entscheiderebene. Gute bis sehr gute geschäftliche Ergebnisse sind das Resultat.“

Weiterlesen: FRUIT LOGISTICA 2018: Starker Auftritt der Fruchthandelsbranche in Berlin

P1050354Foto: Bozena Behrens

Ab sofort können sich Fachbesucher mit „Spotlight – Die Premieren und Neuheiten der FRUIT LOGISTICA 2018“ auf die Weltleitmesse des Fruchthandels, die vom 7. bis 9. Februar 2018 in Berlin stattfindet, vorbereiten. Alle Spotlight-Beiträge stehen auf der FRUIT LOGISTICA-Website in Deutsch, Englisch, Spanisch und – in diesem Jahr neu – auf Italienisch online. Von den 68 bisher veröffentlichten Spotlight-Beiträgen sind 23 Weltpremieren, 11 Europapremieren, was den Status der FRUIT LOGISTICA als Innovationsplattform eindrucksvoll unterstreicht. 

Weiterlesen: Premieren und Neuheiten der FRUIT LOGISTICA 2018

P1050357Foto: Corinna Fritzsche-Schnick

Der wichtigste Preis der Fruchthandelsbranche wird am 9. Februar 2018 in Berlin verliehen. Am 7. und 8. Februar 2018 haben mehr als 75.000 Fachbesucher aus über 130 Ländern die Gelegenheit, die Innovation des Jahres zu wählen. Die Nominierten im Überblick. Sie stehen fest: Die Nominierten des FRUIT LOGISTICA Innovation Awards (FLIA) 2018. „Der FLIA hat sich zur wichtigsten Auszeichnung der globalen Fruchtbranche entwickelt und wird 2018 zum 13. Mal verliehen. Medienwirksam würdigt er herausragende Innovationen in der gesamten Obst- und Gemüse-Lieferkette von der Produktion bis zum Point of Sale. Innovationen können Produkte, Dienstleistungen oder technische Neuerungen sein.“ so Wilfried Wollbold, Global Brand Manager der FRUIT LOGISTICA.

Weiterlesen: Das sind die Nominierten des FRUIT LOGISTICA Innovation Awards 2018

P1540164 P1540192

P1540184 P1540211Fotos: Bozena Behrens

Die Hotellerie in Deutschland hat 2017 das achte Rekordjahr in Folge verzeichnet. Der Start ins neue Jahr verlief allerdings mit starken regionalen Unterschieden: Während viele Hotels in Hamburg, Frankfurt und Berlin ihre Auslastung und Rate steigern konnten, ziehen die deutlich negativen Werte in München das bundesweite Ergebnis nach unten.

Das sagte der Chefredakteur der AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe), Rolf Westermann, am 29.01.2018 bei der Eröffnung des Deutschen Hotelkongresses in Berlin auf Grundlage der Zahlen des Marktdatenunternehmens Fairmas. „Dennoch blickt die Branche mit vielen Neueröffnungen und großen Investitionen positiv in die Zukunft“, betonte Westermann vor rund 700 Teilnehmern des #DHK2018 im Hotel Intercontinental in Berlin.

Weiterlesen: Deutscher Hotelkongress 2018

Felix Lederle

Felix Lederle (42) ist Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der BVV Reinickendorf. Er hatte auch bis Mitte Dezember 2017 das Amt des Bezirksvorsitzenden seiner Partei inne. Am 16.12.2017 wählten auf dem Parteitag der Reinickendorfer LINKEN die Mitglieder die Bezirksverordnete Deniz Seyhun (47) zur neuen Bezirksvorsitzenden. Stellvertretende Bezirksvorsitzende wurde Dilay Dagdelen (23). Wir sprachen mit Felix Lederle.

Berlin-City-Report: Lieber Herr Lederle, heißt es nun bei den Reinickendorfer LINKEN „Frauenpower“? Das Amt sowohl der Bezirksvorsitzenden als auch der Stellvertretenden Bezirksvorsitzenden sind nun in Damenhänden.

Weiterlesen: Felix Lederle – Nachgefragt

P1540051 P1540055

P1540031 P1540059

Fotos: Corinna Fritzsche-Schnick

1. Bild: v.l. Dr. Christoph Amberger, Cornelia Ast (BayWa Stiftung), Prof. Lutz, Maria Thon, Joachim Rukwied, Dr. Christof Altmann

Am 18.01.2018 gaben Prof. Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der BayWa AG und Maria Thon, Geschäftsführerin der Baywa-Stiftung, den Startschuss des Schulgartenprojekts „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten“ für Berlin. Eine Schule der Region soll künftig mit Know-how und Fördermitteln dabei unterstützt werden, einen eigenen Schulgarten anzulegen.
Das Projekt wird unterstützt von der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Dr. Christof Altmann, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, übergab hierfür einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro.

Weiterlesen: ErlebnisBauernhof, BayWa und die Grüne Woche 2018

Foto Foto: Corinna Fritzsche-Schnick

Herr und Frau Marxer am Liechtenstein-Messestand während der GRÜNEN WOCHE 2018

Mit seinen knapp 160 Quadratkilometern und 37.000 Einwohnern zählt das Fürstentum Liechtenstein nicht gerade zu den größten Staaten der Welt. Man kann sagen, es ist alles überschaubar in diesem Land. Hier kam 1976 Leander Marxer zur Welt. In München nahm er Sprachunterricht und absolvierte ein Schauspielstudium. Der Künstler aus Liechtenstein erlangte schnell einen hohen Bekanntheitsgrad beim Publikum. Ausschlaggebend dafür waren u. a. seine Rollen in den Kinofilmen wie „Immer Ärger mit Frauen“, „Das Deckelbad“ und „Am Rande der Nacht.“ Aus dem Fernsehen kennt man ihn aus „GZSZ“; „Crowfunding“ und „Freunde-das Leben beginnt.“

Weiterlesen: Fürstliche Spezialitäten-Serviert von einem Star