P1630962 P1630955

P1630996 P1630980Fotos: Wolfgang Behrens

Am 11. September 2019 hatten zahlreiche geladene Gäste die Gelegenheit, sich in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin im Rahmen der diesjährigen Kultursommernacht detailliert mit dem Welterbe-Land Sachsen-Anhalt vertraut zu machen.Der Einladung von Staatssekretär Dr. Michael Schneider waren auch Ministerpräsident Reiner Haseloff und Bundeskanzlerin Angela Merkel gefolgt.

Im Mittelpunkt standen insbesondere die zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten des Bundeslandes sowie weitere bekannte kulturelle und touristische Ziele. Weltweit bekannt und von der UNESCO als Welterbe eingestuft sind ja bereits das Bauhaus Dessau, die Luthergedenkstätten Wittenberg und Eisleben, die Himmelsscheibe von Nebra, das Gartenreich Dessau-Wörlitz und Quedlinburg mit seiner Stiftskirche, Schloss und Altstadt sowie der Naumburger Dom. Das kulturelle Erbe Sachsen-Anhalts reicht von der Moderne bis zurück in die Frühgeschichte der Menschheit und umfaßt neben archäologischen Funden und sakralen Bauten auch musikalische Traditionen. Neben den kulturellen Highlights lockt auch die Natur viele Besucher nach Sachsen-Anhalt, so z.B. das Biosphärenreservat Mittlere Elbe als Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe. Es gab also viel zu sehen und zu erfahren über Sachsen-Anhalt an diesem interessanten Abend, bei dem auch die landestypischen kulinarischen Köstlichkeiten nicht zu kurz kamen. /Text: Wolfgang Behrens/