P1170540Fotos: Wolfgang Behrens

Vom 19. bis 21. Januar 2015 brillierte die PREMIUM mit einem exzellenten Brandportfolio, einer ausgezeichneten Besucherfrequenz und dem richtungsweisenden Konferenzformat #FASHIONTECH, welches die Zukunft der Modebranche beeinflussen wird.
Es war die bisher erfolgreichste PREMIUM mit einem deutlichen Besucherplus zur vorhergehenden Saison. Mit gleichbleibend hoher Internationalität und weitestgehend konstanter Verteilung auf die einzelnen Länder konnte die PREMIUM einen neuen Rekord aufstellen.

Durch die Integration zweier neuer Segmente präsentierte die PREMIUM ein erweitertes Portfolio – bestehend aus 1.000 Marken und 1.800 Kollektionen. In das saisonal justierte Portfolio wurden die Segmente New Luxury & PreCollections sowie Trend-Fashion Brands integriert.
Mit einer Gesamtausstellungsfläche von 30.000 qm hat die PREMIUM auch hier eine neue Rekord-Marke gesetzt. Die Erweiterung durch die neu gebaute Halle8 und das Kühlhaus sowie weitere Umbaumaßnahmen brachten der PREMIUM einen Zuwachs von ca. 20%.
Durch die neue, tageslichtdurchflutete Halle 8 und das Gelände der STATION-Berlin erweitert, präsentiert die PREMIUM in Showroom-ähnlicher Atmosphäre Luxus-Marken, die traditionell eher nicht auf Messen präsentieren sowie internationale Newcomer.
Im edlen Ambiente des Kühlhauses präsentieren sich die Marken über Shop- und Corner-Konzepte im individuellen Look & Feel der Brands. Durch den galerieartigen Aufbau des Kühlhauses mit insgesamt fünf Etagen entstand eine Departmentstore ähnliche Atmosphäre und Inspirationsquelle – nicht nur für Händler, sondern auch für Hersteller, die mit Shop-in Shop- bzw. Corner-Konzepten arbeiten.
Um allen “Early Birds” den Start in den Messetag zu verschönern, lud die PREMIUM auf die innovative Concept Area zum Breakfast Club by SUPER – Shop, Eat, Meet mit kostenlosen Frühstücks-Snacks und Kaffee sowie zum Stöbern in den PopUp Stores ein.
Mit der strategischen Allianz zum Joint Ticketing zwischen PREMIUM, SEEK, Bright und Show&Order rücken die Messen der Berlin Fashion Week näher zusammen. Auf der PREMIUM geht der Servicegedanke sehr weit: über das Brand-Match Tool kann sich der Besucher ein persönliches Profil erstellen, um sich vor Ort über die PREMIUM App seine persönliche GPS-basierte Route erstellen zu lassen. Die Personalisierung erhöht dabei den Effizienzgrad, spart Zeit und lässt Raum, sich gezielt über Trends zu informieren. Das PREMIUM Magazin informiert schon in der Vorbereitung zum Messebesuch über alle Highlights der PREMIUM.
Zum Kick-off der PREMIUM absolvierte Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer einen Rundgang über die PREMIUM. Ihre besondere Überzeugung gilt dem Potential von Fashion und Tech als zukunftsträchtigem neuen Wirtschaftszweig. Auch der neue Regierende Bürgermeister, Michael Müller, war bei seinem Besuch der PREMIUM beeindruckt und verschaffte sich einen umfassenden Überblick. Er wird auch in Zukunft der Mode- und KreativBranche unterstützend zur Seite stehen.

Weitere Informationen:
https://www.premiumexhibitions.com/

  • P1170540
  • P1170582
  • P1170584
  • P1170585
  • P1170900
  • P1170906
  • P1170912
  • P1170919
  • P1170920

Simple Image Gallery Extended