DSCF5515Am Mikrofon: Dr. Frank Steffel, MdB. Rechts daneben Bezirksbürgermeister Frank Balzer

Im Handball heißt der aktuelle EHF- Pokalsieger Füchse Berlin. Am 20. Mai besiegte das Berliner Team in Magdeburg mit 28:25 den französischen Club St. Raphael. Daher fand zu Ehren der Füchse am 22. Mai ein Empfang am Rathaus Reinickendorf mit Eintragung ins Goldene Buch statt. Über 300 treue Fans ließen sich dieses Ereignis bei strahlendem Sonnenschein nicht entgehen. Zumal die Fans gleich doppelten Grund zur Freude hatten! Die A-Jugend der Füchse kam aus Magdeburg als frischgebackener Deutscher Meister nach Berlin zurück. Nach einem Hinspielsieg von 27:25 in Berlin gewannen die jungen Füchse das Rückspiel in Magdeburg mit 36:31. Damit ist die A-Jugend bereits zum 5. Mal Deutscher Meister geworden. Der direkt gewählte Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Steffel (CDU) ist ehrenamtlich der Präsident der Füchse Berlin. Er sagte: „Mehr als 4.000 Mitglieder weist unser Verein auf. Alle sind stolz auf diese Leistungen. Schon zwei Mal haben wir den Weltpokal gewonnen. Dazu haben wir viele andere Pokale gewonnen. Ich bin seit 12 Jahren Präsident. Die letzten 10 Tage waren das Geilste, was ich hier erlebt habe.“

Dazu muss man wissen, in den 10 Tagen fanden sage und schreibe 5 Spiele statt. Lobende Worte fand er für die Mitarbeiter des Rathauses Reinickendorf und den Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU). „Am Pfingstmontag rief ich Frank Balzer an. Ich dachte mir, so ein Beamtenapparat braucht schon ein paar Tage, ehe hier alles aufgestellt ist, um sich in das Goldene Buch einzutragen. Dass es innerhalb von 24 Stunden geklappt hat, ist hoch erfreulich.“ Der Bezirksbürgermeister wies darauf hin: „Im Fußball spricht man bei 2 Spielen in einer Woche von einer schweren Englischen Woche. Daher ist der Erfolg der Füchse umso höher zu bewerten!“ Richtig! Wie soll man es eigentlich nennen, wenn ein Team 5 Pflichtspiele in 10 Tage absolviert? Wahrscheinlich nur so: Größte Schwerstarbeit! Das Reinickendorf genau der richtige Ort ist, um sportliche Erfolge zu feiern, komme nicht von ungefähr. „Reinickendorf ist Sport affin und Sport freundlich.“ Robert „Bob“ Hanning ist der Geschäftsführer der Füchse Berlin und Trainer der A-Jugend. Er betonte: „Beide Mannschaften haben Großartiges geleistet.“ Dieter Braunsdorf (CDU) gehörte viele Jahre der BVV an und leitete den Sportausschuss. Seit langer Zeit ist er Ehrenmitglied im Ruderclub Tegel. Er sagte im Pressegespräch: „Es ist fantastisch. Man kann auf beide Mannschaften sehr stolz sein.“ Uwe Brockhausen (SPD) ist Stellvertretender Reinickendorfer Bezirksbürgermeister und erklärte: „Zwei ganz großartige Erfolge werden heute am Reinickendorfer Rathaus gefeiert. Genial kann man dazu nur sagen.“ Dr. Hinrich Lühmann (für CDU) ist Vorsteher der BVV Reinickendorf. Er betonte: „Respekt vor diesen großartigen Leistungen der beiden Teams!“ (Text/Fotos: Volkert Neef)

  • DSCF5515
  • DSCF5518
  • DSCF5529
  • DSCF5531
  • Start

Simple Image Gallery Extended