5

2 3 Fotos: Wolfgang Behrens

Am 17. und 18. März 2022 trafen sich KrankenhausmanagerInnen und EntscheidungsträgerInnen des Gesundheitswesens in Präsenz im Berliner Estrel-Hotel zum DRG-Forum 2022, der ersten Konferenz nach der Bundestagswahl.

Im Fokus standen die krankenhauspolitische Agenda der neuen Bundesregierung, die Auswirkungen des Koalitionsvertrages auf die Krankenhäuser und das Gesundheitswesen sowie die ersten gesetzgeberischen Schwerpunkte. Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach gab zum Auftakt des DRG-Forums 2022 Antworten auf die aktuell brennendsten Aufgaben in der künftigen Gesundheitspolitik und diskutierte im Anschluss mit Spitzenvertretern vom GKV-Spitzenverband, der Kassenärztlichen Vereinigung und Deutschen Krankenhausgesellschaft.

Auf dem weiteren Programm standen die künftigen Herausforderungen bei der Krankenhausfinanzierung, Personalausstattung, Digitalisierung und der Krankenhausplanung. Experten aus Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Praxis referierten zu Schwerpunkten und wegweisenden Veränderungen in der künftigen Kliniklandschaft. Wichtigstes Ziel ist es, ausreichend gut qualifiziertes Krankenhaus- und Pflegepersonal zu finden und zu binden, denn das wird zunehmend zur Existenzfrage für Krankenhäuser. Das DRG-FORUM ist seit über 20 Jahren die wichtigste Diskussionsplattform für jährlich mehr als 1.600

KrankenhausmanagerInnen und EntscheidungsträgerInnen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft. Das Programm wird jedes Jahr von den wesentlichen Partnern der Selbstverwaltung und den Kliniken unterstützt. Das DRG-FORUM veranstaltet der Bibliomed-Verlag mit Beteiligung der B. Braun-Stiftung. Interessierte TeilnehmerInnen, konnten das DRG-Forum 2022 sowohl vor Ort aber auch im Live-Stream mitverfolgen.

Nachfolgend einige Themen aus dem offiziellen Programm :
* Krankenhausfinanzierung nach dem Rettungsschirm ohne Netz und doppelten Boden? Nach zwei Jahren finanzieller Unterstützung in der Pandemie droht den Kliniken 2022 ein böses Erwachen. Sinkende        Fallzahlen sind nur ein Problem. Ohne ein Konzept, das Krankenhausplanung und Klinikfinanzierung verbindet, droht eine chaotische Marktbereinigung
*Wer billig kauft, kauft zweimal | Wo sich Qualität im Klinikeinkauf bezahlt macht In der Pandemie waren stabile Lieferketten und zuverlässige Partnerschaften wertvoll wie nie. Droht nun ein Rückfall in alte
Preisschlachten?
*Pflegebudget, PpUG, PPQ, PPBI | Regulieren wir jetzt die Pflege zugrunde? Die Relevanz der professionellen Pflege steigt – und soll sich auch in Zahlen ausdrücken. Doch wie kriegt man Pflegebudget, Pflegequotienten, Untergrenzen und Bemessungssystem unter einen Hut? Ein stimmiges Konzept vorzulegen, gehört zur Mammutaufgabe der Regierung – und ihrer Selbstverwaltungspartner
*Ambulantisierung | Der AOP-Katalog setzt neue Spielregeln Der Megatrend Ambulantisierung verändert das Geschäft der Kliniken. Ein Vehikel soll der neue Katalog für das ambulante Operieren sein. Ist ein Durchbruch beim leidigen Thema Sektorentrennung endlich absehbar?
*Mindestmengen, Qualitätsverträge und Co. | Qualität rückt wieder in den Fokus Die GroKo hat den Kliniken neue Qualitätsanforderungen auferlegt. In dieser Session präsentieren Experten nicht nur praxistaugliche Lösungen, sondern diskutieren auch, wie eine echte Qualitätsorientierung in der nächsten Legislatur gelingen könnte

Auf der Networking Night am Abend des 17.03.2022 wurde dann auch der diesjährige VORDENKER AWARD 2022 der B. BRAUN - Stiftung verliehen. Preisträger ist Dr. Helmut Hildebrandt
Weitere Informationen s.
https://www.bbraun-stiftung.de/de/service/newsroom/2022/drg-forum--professor-dr--helmut-hildebrandt-ist-unser-vordenker-.html

Begleitet wurde das DRG-FORUM von Messeständen zahlreicher Partner und Dienstleister.

/Text: Wolfgang Behrens/