P1180292Fotos: Bozena Behrens

Unter dem Titel Birgit Püve „Estonian Portraits. Estonian Landscapes“. Fotografie 2005 – 2014 wurde am 23.Januar 2015 in der Botschaft der Republik Estland in Berlin eine Fotoausstellung eröffnet. Es war zwar Freitag und es war auch die 13. Ausstellung, die Kulturattaché Harry Liivrand seit 2012 organisiert hatte. Aber niemand von den anwesenden Gästen dachte an diesem Tag an die magische Kombination Freitag und 13. Die Besucher waren unmittelbar nach Betreten des Saales von der Natürlichkeit der Bilder gefesselt. Es sind in der Tat kleine Kunstwerte, die die Botschaft den Kulturinteressierten gerade präsentiert. Gesandter Carl Eric Laantee Reintamm begrüßte die anwesenden Gäste mit großer Herzlichkeit. Kulturattaché Harry Liivrand gab Einblicke in den Schwerpunkt der Arbeiten der estnischen Künstlerin Birgit Püve.

Das menschliche Gesicht ist für sie das beste Dokument der Zeit. Sie porträtiert Bekannte und Zufallsbekanntschaften und vor allem interessante Typen, denen sie begegnet. Der graue Hintergrund ihrer Portraits ist dabei eine Metapher für die dunkle Vergangenheit unter langjähriger sowjetischer Besetzung. Was geschieht mit den Menschen, wenn sich die politischen Umstände grundlegend verändern, wenn sich eine neue nationale estnische Identität frei entfaltet? Aber die Bilder zeigen auch andere wichtige Aspekte wie Selbstachtung, Ehrlichkeit, Persönlichkeit.
Im Anschluss an diesem „theoretischen Teil“ hatten dann die Besucher bei einem Glas Wein Gelegenheit, die ausgestellten Bilder, eine Portraitsammlung und eine kleine Serie von Landschaften als Lebensraum zu begutachten. Frau Birgit Püve, die zunächst als Reporterin tätig war und dann schnell mit der Fotografie in Berührung kam und so quasi Worte durch Bilder ersetzte, erzählte viel Interessantes zu ihren Kunstwerken. Sie ist eine international mehrfach ausgezeichnete Fotografin, die für renommierte Zeitschriften wie GEO, Spiegel, L´Express, Sunday Times oder Washington Post arbeitet. Die Kunstinteressierten konnten ihre Ausstellungen bereits in Estland, Frankreich, Lettland, Kanada, England, USA, Russland und Österreich bewundern. Ihre erste Soloausstellung in Deutschland fand im Sommer 2014 im Rahmen des Europäischen Kultursommers in Fellbach bei Stuttgart statt.
Die Ausstellung:
23. Januar – 10. April 2015
Botschaft der Republik Estland in Berlin
http://www.estemb.de/botschaft

  • P1180228
  • P1180229
  • P1180232
  • P1180233
  • P1180237
  • P1180240
  • P1180248
  • P1180268
  • P1180292
  • P1180302
  • P1180308
  • P1180310
  • P1180320
  • P1180337
  • P1180363

Simple Image Gallery Extended