Bild 8Glööckler und Partner der Firma  Adler/ Foto: Ingrid Müller-Mertens

Für alle, die nach Harald Glööcklers Umzug in den Süden Deutschlands schon schwere Entzugserscheinungen hatten, gab es endlich wieder ein Glööckler-Event in Berlin. Denn: „Natürlich habe ich noch einen Koffer in Berlin“, so der Kult-Designer. Die Landluft scheint ihm gut zu tun. Er wirkte ausgeruht, topfit und sehr entspannt. Auch der elegante graue Gehrock spannte ein wenig.
Absolut keine Figurprobleme gab es bei den fantasievoll gestylten Models aller Konfektionsgrößen und Altersklassen – darunter auch eine hinreißende "Lady in Red" jenseits der 50, entsprechend Glööcklers Credo :„Jede Frau ist eine Prinzessin“ . Nie sah man das berühmte Glööckler-Rot leuchtender als bei der Präsentation der neuen POMPÖÖS-Herbst-/Winterkollektion für die Textilhandelskette Adler im Berliner Szeneclub Felix.

Wie bei Glööckler nicht anders zu erwarten, schwelgten die vor allem festlich-eleganten Kreationen in reichlich Glamour, Glitzer und Extravaganz. Die geladene Fan-Gemeinde war hell entzückt vom märchenhaften, überaus femininen Look. Die dominierenden Farben der Herbst-/Winter-Serie sind dabei elegantes Schwarz,edles Weiß und königliches Gold . Mit letzterem wurde nicht gespart. „Mein Anspruch war es immer, Luxus für jedermann zu bieten. Jede Frau, jeder Mann sollte sich ein wenig Luxus im Leben leisten können. Adler steht seit Jahrzehnten für schicke, aber bezahlbare Mode. Von daher haben Adler und ich uns gesucht und gefunden. Ich glaube, das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“, sagt Harald Glööckler, bevor er wieder in seine Landgutidylle entschwindet.

Text und Fotos: Ingrid Müller-Mertens

Bildergalerie: Star-Designer Harald Glööckler präsentiert seine Exklusivkollektion "Pompöös" für die Firma Adler im Berliner Szeneclub Felix.

  • Bild 1
  • Bild 10
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9

Simple Image Gallery Extended