P1110308

Foto: Wolfgang Behrens

Das neue Einkaufs- und Wohnviertel am Leipziger Platz ist endlich eröffnet. Die "Mall of Berlin" wurde nach Plänen des Architekten Sergei Tchoban erbaut. Dreieinhalb Jahre haben die Kunden auf den Einkaufstempel gewartet. Am 24.09.2014 standen rund 10.000 geladene Gäste bereits vor 21 Uhr vor dem zweitgrößten Einkaufszentrum Berlins. Die Massen haben sich in dem großen Gebäude mit einer Fläche von 76.000 Quadratmetern gut verteilt, ohne großes Gedränge.

Vereinzelt waren noch Säge- und Hammergeräusche der allerletzten Arbeiten zu hören. Im Untergeschoss und auf den ersten beiden Stockwerken finden die Kunden 270 Geschäfte und 35 Gastronomieeinrichtungen. In den weiteren Etagen befinden sich Büros und Wohnungen. Auch das Fitness Women Studio Hardcandy und ein Hotel haben hier ihren Platz gefunden. Das Parkhaus bietet 1.000 Stellplätze. Erweiterungspläne sind auch schon vorhanden, es entstehen noch 50 weitere Geschäfte. Investor Harald Gerome Huth, der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und der Stadtentwicklungssenator Michael Müller begrüßten die Gäste auf diesem historischen Boden. Wertheim betrieb genau hier seinerzeit das größte Warenhaus des Kontinents. In den Jahren 1911 bis 1912 wurde die Verkaufsfläche auf 108.000 Quadratmeter erweitert. So schmückte allein die Schaufensterfront des Hauses 330 Meter der Leipziger Straße. Auch das folgende Programm auf der Bühne zeigte ausdrucksvoll die Geschichte des Leipziger Platzes im Wandel der Zeit. Ein großes Feuerwerk umrahmte das Programm am Leipziger Platz.

Weitere Informationen: http://www.mallofberlin.de/

Bildergalerie/Wolfgang Behrens: 

  • P1110264
  • P1110268
  • P1110274
  • P1110283
  • P1110290
  • P1110302
  • P1110308
  • P1110318
  • P1110324
  • P1110326
  • P1110338
  • P1110359
  • P1110415
  • P1110431
  • P1110436

Simple Image Gallery Extended