K800 20180215 142923Foto: Bozena Behrens

Am 15. Februar lud Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin, alle Cineasten wieder zur BERLINALE ein. Die 68. BERLINALE öffnete die Kinosäle für das internationale Publikum. Knapp 400 Filme werden gezeigt. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller begrüßte im Berlinale-Palast die geladenen Gäste und freute sich darüber, dass die Welt in der Filmstadt Berlin zu Gast ist. Bei der Eröffnung traf man unter anderem Oscar-Preisträgerin Hellen Mirren an sowie den Emmy Award - Preisträger Bill Murray und die Schauspieler Iris Berben, Mario Adorf, Anna Brüggemann, Daniel Brühl, Heike Makatsch, Lavinia Wilson, Franz Rogowski und Filmproduzent „Atze“ Arthur Brauner. Im August darf er seinen 100. Geburtstag feiern.

Weiterlesen: Berlin wieder im BERLINALE-Fieber

Maze 2Ein Film von Wes Ball mit Dylan O'Brien, Thomas Brodie-Sangster, Kaya Scodelario, Ki Hong Lee, Katherine McNamara, Patricia Clarkson, Aidon Gillen und Giancarlo Esposito nach dem Roman "Die Auserwählten - In der Todeszone" von James Dashner.

 Nach den überaus erfolgreichen zwei Filmen MAZE RUNNER - DIE AUSERWÄHLTEN IM LABYRINTH und MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER BRANDWÜSTE führt Thomas (Dylan O’Brien) in MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER TODESZONE die Glader auf ihre letzte und gefährlichste Mission. Das spannende Action-Abenteuer geht somit in seine finale Runde.

Weiterlesen: MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER TODESZONE

P1520606 P1520617

P1520582 P1520633Fotos: Bozena Behrens

Am 22.11.2017 stellte Dr. Hermann Bühlbecker im Berliner Friedrichstadt-Palast den Lambertz FineArt Kalender 2018 vor.
Zu den Gästen des hochkarätigen Events gehörten Models wie Melinda London und Anna Hiltrop, Cosima Auermann, Tochter der deutschen Schauspielerin Nadja Auermann, die Primaballerina Elena Pris und Tänzerin Lia Kemendi sowie Musiker Gil Ofarim, die Fotograf Michael Reh allesamt im Kalender passend zum Motto „Life is a Dance” stilvoll in Szene setzte. Auch Stars wie Wilma Elles, Dany Michalski, Sarah Knappik, Nico Schwanz, Tina Ruland und Maike von Bremen nahmen die Chance war, in die Hauptstadt zu reisen, um vorab exklusiv einen ersten Blick auf den fertigen Kalender zu werfen. US-Star Pamela Anderson sowie die deutsche Schauspielerin Jana Pallaske, die beide ebenfalls im Lambertz FineArt Kalender 2018 zu sehen sind, konnten leider nicht teilnehmen.

Wie immer gilt: Der Lambertz FineArt Kalender ist limitiert und nicht im Handel erhältlich. Die 1.000 Exemplare werden an ausgewählte Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens verschenkt.

Weiterlesen: PRÄSENTATION DES LAMBERTZ FINEART KALENDERS 2018

P1520423 P1520466 

P1520451 P1520468Fotos: Bozena Behrens

Das Deutsche Zentrum für Märchenkultur „Märchenland“ und das Abgeordnetenhaus von Berlin präsentierten die Verleihung der Goldenen Erbse am 20. November 2017. Parlamentspräsident Ralf Wieland (SPD) begrüßte im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses die Teilnehmer. Der Herr Präsident betonte: „Es soll ja Zeitgenossen geben, die behaupten, hier im Plenarsaal werden auch manchmal Märchen erzählt. Das muss ich natürlich ganz entschieden zurückweisen.“ Ralf Wieland und der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller (SPD) übernahmen die Schirmherrschaft der diesjährigen Goldenen Erbse. 
Märchenland ehrt seit 2005 mit der Goldenen Erbse prominente Persönlichkeiten, die mit ihrer Arbeit ein Zeichen für soziales und kulturelles Engagement setzen.

Weiterlesen: Feierliche Preisverleihung der Goldenen Erbse 2017

P1510992 P1510982

P1510971 P1510979Impressionen/Fotos: Bozena Behrens 

Viele Journalisten werden an der Ausübung ihres Berufes gehindert oder bezahlten ihre Arbeit mit ihrem Leben, wie jüngst Daphne Caruana Galizia auf Malta. Mesale Tolu und Deniz Yücel sitzen in der Türkei weiter in Haft. „Sie alle stehen für Freiheit, die wir nie verlieren sollten.“ Daran erinnerte VDZ-Präsident Dr. Rudolf Thiemann in seiner Eröffnungsrede der Publishers´ Night und schlug damit einen Bogen zu den Preisträgern des Abends.

Weiterlesen: Publishers' Night 2017

SUZANNSuzanna/Foto:VTN

Der Berliner Wintergarten gedachte am 6. November an den kanadischen Liedermacher, Sänger, Maler und Schriftsteller Leonhard Cohen. Der Künstler kam am 21. September 1934 zur Welt und ist am 7. November 2016 verstorben. Im Wintergarten traten Meret Becker, Thomas Thieme, Katharine Mehrling, Mrs. Greenbird, Manfred Maurenbrecher, Max Prosa, Denis Fischer, Cäthe, Troyke & Suzanna, Jan Preuß und Marianne Rosenberg auf. Sie erinnerten an den vor genau einem Jahr verstorbenen Weltklassekünstler Leonhard Cohen. Seine Lieder Hallelujah; Suzanne; So long Marianne fehlten natürlich dabei nicht. Der Schauspieler Thomas Thieme trug von Leonhard Cohen verfasste Gedichte vor.

Weiterlesen: Wintergarten gedachte Leonhard Cohen

DSCF3100

Wo kann man schon in Berlin ungestraft seine lästige Verwandtschaft vergiften, um an deren Erbe zu kommen? Wo kann man schon Berliner Banken ausrauben, ohne dass sich die Polizei der Bundeshauptstadt dafür interessiert? Im Berliner Ortsteil Friedrichshain ist all das möglich! Sollten dort in der Palisadenstraße 48 Halunken, Gaunern, Banditen, Mördern und Heiratsschwindlern Handschellen angelegt werden und hinter „Schwedischen Gardienen“ wandern müssen, ist der Aufenthalt nicht von langer Dauer. In der Palisadenstraße 48 befindet sich das „Berliner Kriminal Theater.“ Unsere Redaktion hat dort die Vorstellung „ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE …denn sie wissen nicht, wo sie sind!“ besucht.

Weiterlesen: Das Berliner Kriminal Theater

P1510874 P1510906

JKH 7926 P1510875Fotos: Bozena Behrens

Die 24. Festliche Operngala Berlin fand am 4. November 2017 in der Deutschen Oper Berlin statt. Die Gala brachte für die Deutsche AIDS-Stiftung einen sehr guten Erlös von 500.000 Euro. Initiatoren der Veranstaltung sind Alfred Weiss und Dr. Alard von Rohr. International renommierte Künstlerinnen und Künstler traten ohne Gage zugunsten von Menschen mit HIV/AIDS auf. Begleitet wurden sie von Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin. Die musikalische Leitung lag bei Giacomo Sagripanti. Durch den Abend führte Max Raabe.

Weiterlesen: 24. Festlichen Operngala Berlin am 4. November 2017

MUSEUM 1

Zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution wurde das Museum in Berlin-Karlshorst als „Museum der bedingungslosen Kapitulation des faschistischen Deutschland im Großen Vaterländischen Krieg 1941-1945“ am 5. November 1967 eröffnet. Diese Geburtsstunde jährt sich in diesem Jahr zum fünfzigsten Mal. Am 3. November erinnerte man feierlich im Karlshorster Museum an dieses Ereignis. Zeitgleich wurde die Ausstellung „Unsere drei Leben – 50 Jahre Museum Berlin-Karlshorst - Einblick in unsere wechselvolle und spannende Geschichte“, eröffnet.

Weiterlesen: Das Deutsch-Russische Museum feierte

ADAM 1Zauber-Weltmeister Hardy (li.) und unser Spieletester Adam

Die 35. Internationalen Spieltage SPIEL'17 in der Ruhrmetropole Essen haben sich auch in diesem Jahr als Publikumsmagnet erwiesen. Sie fanden vom 26. bis zum 29. Oktober statt. 182.000 Besucher informierten sich auf der weltgrößten Messe für Gesellschaftsspiele über die Trends und Highlights der Branche. Bereits im Vorfeld verzeichnete die SPIEL'17 eine Rekordbeteiligung von 1.100 Ausstellern (Vorjahr 1.021) aus 51 Nationen (Vorjahr 50). Auf 72.000 Quadratmetern Fläche gab es tausende Spiele zu bestaunen, ausgiebig zu testen und zu kaufen, darunter alleine 1.200 Neuheiten.

Weiterlesen: Spiel´17 in Essen wieder sehr erfolgreich

sic 20jahre gruppeSeit 1997 stehen in Berlin Madonna, Robbie Williams, Adele sowie Elvis Presley, Michael Jackson, Amy Winehouse und Freddie Mercury gemeinsam auf einer Bühne. Die Superstars von gestern und heute sind Teil von Europas erfolgreichster Doppelgänger-Show „Stars in Concert“, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiert. Seit der Premiere erhellen die Musikstars an fünf Tagen in der Woche den Showhimmel über der Hauptstadt und begeisterten bisher in 8.500 Vorstellungen Gäste aus aller Welt.

An solch einen Erfolg war noch nicht zu denken, als Produzent Bernhard Kurz am 18. September 1997 die ersten Doppel-gänger auf die Bühne im Estrel Berlin schickte. Aus geplanten vier Monaten Laufzeit sind 20 Jahre geworden und damit ist „Stars in Concert“ nach „Starlight Express“ die am längsten an einem Ort spielende Show in Deutschland. Das Erfolgsgeheimnis der Show ist schnell erklärt: „Wir engagieren ausschließlich die weltweit besten Doppelgänger, die hinsichtlich Stimme und Optik den Originalen in nichts nachstehen“, erklärt Kurz. Somit entsteht der Eindruck, dass man sich mitten in einem Live-Konzert der großen Musik-legenden befindet.

Weiterlesen: Europas erfolgreichste Doppelgänger-Show „Stars in Concert“ feiert 20. Geburtstag