IMG 1452 2Am 13.11.2013 wurde auf einem Festakt im Atrium der Deutschen Bank in Berlin der 6. Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz der Initiative Hauptstadt Berlin e.V. (IHB) verliehen.

Mit diesem Preis will die IHB das Engagement für Integration und Toleranz in der Stadt fördern und für ein besseres Miteinander in einer weltoffenen Metropole Berlin werben. Der seit 2007 verliehene Preis gehört heute zu den wichtigsten Integrationspreisen Deutschlands.

Bundestagspräsident Norbert Lammert hielt die Festrede und wies unter anderem auf den engen Zusammenhang von Toleranz und Freiheit hin.

Aus der Vielzahl der teilnehmenden Projekte, Initiativen und Einzelpersonen nominierte die namhafte Jury, zu der u.a. Suat Bakir, Sawsan Chebli, Peter Kurth, Prof. Stölz und Christoph Wegener gehörten, die folgenden Preisträger 2013:

Erster Preis - JUGA- jung, gläubig, aktiv, eine im Mai 2011 gegründete Initiative von etwa 40 jugendlichen Muslimen, Juden, Christen und Bahai im Alter von 17 – 25 Jahren, die sich aktiv für die interreligiöse Verständigung einsetzt und gegen die Instrumentalisierung und den Missbrauch der Religion auftritt. Sie beweist aber auch, daß die Religion einen wertvollen Beitrag für das Zusammenleben aller leisten kann, ob religiös gebunden oder nicht. 

Zweiter Preis – Cemal Ates, ein Berliner Malermeister, der seit 1990 junge Menschen mit Behinderungen und Migrationshintergrund ausbildet und für den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Dritter Preis -  StreetUniverCity Berlin e.V., eine Initiative, die berufsvorbereitende und berufsorientierte Bildungsmahnahmen nach universitärem Vorbild für Jugendliche in sozialen Brennpunkten initiiert und koordiniert.

Der Hauptstadtpreis ist mit insgesamt 20 000 Euro dotiert.

Einen Sonderpreis gab es in diesem Jahr für die Journalistin und Autorin Hatice Akyün für ihre Vorbildfunktion und ihr soziales Engagement. Das damit verbundene Preisgeld von 5 000 Euro spendete sie für das Theaterprojekt SATOE – Gesegnete Heimat, das sich ebenfalls auf der Bühne mit dem Anderssein und dem Heimischwerden  verschiedener Kulturen in Deutschland auseinandersetzt.

Musikalisch begleitet wurde der Abend, zu dem zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Film und Kultur erschienen waren, vom Upsala Quartett. 

Weitere Informationen: http://www.initiative-hauptstadt.de/hauptstadtpreis/

 

  • IMG_1447
  • IMG_1449
  • IMG_1452
  • IMG_1453
  • IMG_1456
  • IMG_1459
  • IMG_1460
  • IMG_1463
  • IMG_1464
  • IMG_1472
  • IMG_1474
  • IMG_1475

Simple Image Gallery Extended