P1030822Der Deutsche Handelskongress 2013 und die Kongressmesse Retail World fanden vom 19.-20.11.2013 im Maritim Hotel Berlin statt. Zum Kongress kamen rund 1.300 Teilnehmer aus Handel, Dienstleistung, Medien und Politik. Zur Eröffnung des Deutschen Handelskongresses in Berlin forderte HDE-Präsident Josef Sanktjohanser die Gewerkschaft ver.di auf, endlich die Modernisierung der Tarifverträge anzugehen. Der wachsende Online-Handel mache die Reform der Verträge dringend erforderlich. Die Lage für die gesamte Branche bezeichnete der HDE-Präsident als stabil, warnte aber eine künftige große Koalition vor zu großen Belastungen für Wirtschaft und Verbraucher. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser forderte in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel, neuen Regulierungen in den Koalitionsverhandlungen eine klare Absage zu erteilen. Der Einzelhandel sei auf Rahmenbedingungen angewiesen, die den Konsum fördern und unternehmerische Handlungsspielräume sichern. Mit Blick auf die Vorschläge für einen gesetzlichen Mindestlohn stellte der HDE-Präsident fest: „Ein einheitlicher, gesetzlicher Mindestlohn wird zum Abbau von Arbeitsplätzen führen, weil er regionalen Besonderheiten und unterschiedlichen Branchen nicht gerecht wird.“ Der HDE setze sich deshalb für einen tariflichen Mindestlohn ein.

Durch das Internet verändert sich der stationäre Handel sehr. Die enorme Digitalisierung darf man nicht als Bedrohung verstehen, sondern als eine Chance. Man muss den eigenen Vertrieb mutig und strategisch an die veränderten Konsumentenerwartungen anpassen, man muss Sortimente und Beratungskompetenz stärken und vor allem die Kunden binden. Auf dem Deutschen Handelskongress erklärte Aufsichtsratschef Dr. Michael Otto das „Mobile Shopping“ zum mittelfristig prägendsten Trend für die Branche.  „Aber erst ein Drittel des stationären Einzelhandels verfügt über einen Online-Shop“, sagte Michael Otto, „es gibt also noch viel zu tun!“. Die neue Handelswelt sei „enorm anstrengend, aber sie ist voller Chancen, und diese aufzugreifen, lohnt sich“.
Erstmals waren auf dem diesjährigen Deutschen Handelskongress die interaktiven Praxisforen auch für Besucher der parallel veranstalteten Messe „Retail World“ frei zugänglich.
Vor mehr als 700 Gästen überreichte HDE-Präsident Josef Sanktjohanser am Mittwochabend die Urkunde für das Gesicht des Jahres 2013 der diesjährigen Gewinnerin Penelope Wasylyk - Mitarbeiterin von Galeria Kaufhof.Gleichzeitig hat der Handelsverband Deutschland (HDE) auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin zum zwölften Mal die deutschen Handelspreise verliehen. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser zeichnete das Musikhaus Thomann in der Kategorie Managementleistung mittelständisches Unternehmen und Thomas Busch (vom Herrenausstatter Walbusch) mit dem Lifetime-Award aus.
Der nächste Deutsche Handelskongress findet am 19. und 20. November 2014 in Berlin statt.
Weitere Informationen: http://www.handelskongress.de/Kongress/rueckblick2013.php

 

 

  • P1030806
  • P1030807
  • P1030809
  • P1030811
  • P1030813
  • P1030817
  • P1030819
  • P1030820
  • P1030822

Simple Image Gallery Extended