002Die Akademie der Künste zeigt eine Ausstellung des Archivs unter dem Titel "Mario Adorf … böse kann ich auch" über das Leben des bekannten Schauspielers Mario Adorf.

In fünf Räumen auf 600 Quadratmetern werden rund 500 Stücke aus dem Leben des Schauspielers gezeigt. Man findet hier alles: Fotos und Dias, Filmausschnitte, Rollenbücher, Manuskripte, Plakate, Briefe, Bilder aus jungen und späteren Jahren, aber auch persönliche Sachen wie Schulzeugnisse, Vorlesungsnotizen, Stundenpläne, Reisepässe. Sehr interessant sind Zeitungskritiken. Seine Mutter Alice war sein größter Fan und hat alle Zeitungsartikel recherchiert, ausgeschnitten und rot gemarkert. Dank ihrer großen Sammlerleidenschaft konnte diese Ausstellung überhaupt entstehen. Der Schauspieler wirkte an 60 Theaterbühnen und in mehr als 220 Filmen. Mario Adorf hat sein Archiv bereits 2009 der Akademie der Künste überlassen. Nachlässe bekannter Persönlichkeiten sind immer interessant, besonders dann, wenn derjenige noch lebt.

 

Akademie der Künste

Pariser Platz 4

10117 Berlin-Mitte

 

Öffnungszeiten:

Dienstags bis sonntags 11-20 Uhr

Ostermontag geöffnet

 

  • 002

Simple Image Gallery Extended