IMG 2157Fotos: Wolfgang Behrens

Am 02. Oktober 2014 hatten viele Besucher des Hasso Plattner Instituts in Potsdam/Griebnitzsee Grund zum Feiern. Glücklich waren an diesem Tag nicht nur die Master- und Bachelor-Absolventen, dass sie es endlich geschafft hatten. Es war schließlich der verdiente Lohn für sehr viel Arbeit. Überglücklich und mit Recht stolz waren aber auch die Eltern, die nun eine Sorge weniger hatten. Sehr zufrieden mit den Ergebnissen äußerten sich ebenso die Lehrkräfte und Mitarbeiter des Instituts, allen voran Prof. Dr. Christoph Meinel, Institutsdirektor und Geschäftsführer. Schließlich sind derart erfolgreiche Absolventen auch immer ein Ergebnis der sehr guten Arbeit des Lehrkörpers des Instituts. An diesem Tag erhielten Insgesamt 81 angehende IT-Ingenieure den Master- und 71 Studierende den Bachelorabschluss. 17 HPI-Absolventen erreichten die Traumnote 1,0 im Fach IT-Systems Engineering. Mit diesem Abschluss gehören sie zu den besten IT-Nachwuchsingenieuren Deutschlands und brauchen sich damit um ihre Zukunft keine Sorgen zu machen, sei es bei einem lukrativen Jobangebot aus der Wirtschaft, bei der Gründung eines eigenen Startups oder in der Forschung mit anschließender Promotion.

Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer SE, hielt die Festansprache. Er gab den Absolventen aus seiner langjährigen Erfahrung als Manager mit auf den Weg, bei wichtigen Entscheidungen, nicht nur rational heranzugehen und allein dem Kopf zu folgen, sondern auch das Bauchgefühl und die Intuition wirken zu lassen. Professor Dr. Patrick O`Brien, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam, wünschte den Absolventen alles Gute für ihren weiteren Weg in der Praxis. HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel zeichnete die besten Absolventen jeweils mit einer Medaille aus. Die besten Bachelorabsolventen erhielten ein Stipendium für ein Masterstudium am HPI in Höhe von 500 Euro über 12 Monate. Die besten Masterabsolventen, die eine Promotion am HPI anschließen, zeichnete Prof. Meinel mit einer Geldprämie von jeweils 1.500 Euro aus.
Zur Veranstaltung kamen 350 Gäste. Die Absolventen trugen stolz Talar, Barett und Schärpe. Dies ist eine bereits seit Jahren am Institut gepflegte Tradition.
Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist das einzige Uni-Institut in der deutschen Informatik, an dem man das ingenieurwissenschaftlich orientierte Fach IT-Systems Engineering studieren kann.
Insgesamt zehn HPI-Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten sind am Institut tätig. Insgesamt haben am HPI bisher 847 Bachelor- und 426 Master-Studenten ihren Abschluss gemacht. 88 Studierende schlossen mit einer Promotion ab. Über 110 Promotionsverfahren laufen noch.

Die besten Bachelor-Absolventen mit der Traumnote 1,0

Jakob Reschke, Potsdam, Brandenburg
Johannes Frohnhofen, Recklinghausen, NRW

Die besten Master-Absolventen mit der Traumnote 1,0

Sören Discher, Berlin, Berlin
Markus Behrens, Neuenhagen, Brandenburg
Stephanie Platz, Kleinmachnow, Brandenburg
Frank Schlegel, Schwielowsee, Brandenburg
Lauritz Thamsen, Falkensee, Brandenburg
Björn Wagner, Nuthethal, Brandenburg
Florian Westphal, Wittenberge, Brandenburg
Konrad-Felix Krentz, Potsdam, Brandenburg
Ralf Diestelkämper, Mettingen, NRW
Lena Herscheid, Bonn, NRW
Markus Dreseler, Münster, NRW
René Meusel, Reichardtswerben, Sachsen-Anhalt
Stefanie Müller, Merseburg, Sachsen-Anhalt
Daniel Taschik, Neumark, Sachsen
Willy Scheibel, Leipzig, Sachsen

Weitere Informationen: http://hpi.de/

 

  • 2011
  • 2020
  • 2024
  • 2025
  • 2027
  • 2030
  • 2037
  • 2044
  • 2051
  • 2092
  • 2100
  • 2112
  • 2120
  • 2132
  • 2177
  • 2183
  • 2197
  • 2203
  • 2204
  • 2222
  • 2243
  • IMG_2078
  • IMG_2101
  • IMG_2108
  • IMG_2157

Simple Image Gallery Extended