Gut Klostermhle 1 768x512 Klost11 768x512

Heute: Gut Klostermühle am Madlitzer See.

Von Jens Hoffmann

Ein Hideaway der Extraklasse befindet sich mitten in der Natur zwischen Berlin und Frankfurt an der Oder. Unweit von Berlin entfernt ist das Areal gelegen, 3000qm gross, inklusive eines feinen Sees.

Bleibt die Frage warum man zu dieser Kultstätte pilgert, die Antwort folgt:

Absolute Ruhe, ein Ferienhaus oder eines der 85 Hotelzimmer, alles ist möglich auf Gut Klostermühle.

Weiterlesen: Aus der Reihe „Unterwegs im Berliner Umland“ – Gut Klostermühle

Melia Benidorm 768x576

Aus der Reihe „Unterwegs in Europa“

Eine mediterrane Winterreise.

Von Jens Hoffmann

Die mediterrane Winterreise beginnt mit der Ankunft am Airport Alicante, der im Januar im Winterschlaf ist. Los gehts ins 60 Kilometer entfernte Benidorm.

Weiterlesen: Alicante, Benidorm, Calpe – die Städte des Lichts

 3

Fotos: Jens Hoffmann

Los geht's. Malerische Ortschaften, geschichtsträchtige Städte, familienfreundliche Ausflugsziele, jede Menge Genuss und Natur; eine Familienreise entlang des Bodensees ist aufregend und entspannend zugleich.

Am Airport Stuttgart beginnt die Reise zum schwäbischen "Meer".

Wir streifen kurz Baden Württembergs Hauptstadt und weiter geht's in Richtung Ravensburg.
Im Ländle wird viel gearbeitet, man ist von Grund auf solide, alles muss bodenständig sein.

Die Tradition hat hier einen Wert und begleitete uns in eine entspannte Welt.
Wir lesen Ravensburg auf dem Autobahnschild und fahren ab, die Stadt ist das Zentrum der Region Bodensee-Oberschwaben. Hier gibt es nicht nur Ravensburger Brettspiele, sondern auch unendlich viele Apfelplantagen.

Weiterlesen: Der Bodensee eine Oase der Entschlenigung

1Foto: Udo Horn

Keine Kreuzfahrt ohne Kreuzfahrtschiffe, das ist logisch. Ebenso ist es logisch, dass man für den Transport von Waren über den Weltmeeren Schiffe benötigt. Selbst der Stadtstaat Berlin braucht Schiffe. Erinnert sei hier an die BVG-Fähren und das Schiff „Ente.“ Es bringt an Schultagen Schüler und Lehrer zur Tegeler Schulfarm Scharfenberg und wieder zurück. Irgendwer muss ja diese Schiffe bauen beziehungsweise technisch betreuen und im Bedarfsfalle auch reparieren. Einer der wichtigsten deutschen Schiffbaustandorte ist das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Weiterlesen: Schiffe „Made in Mecklenburg-Vorpommern“

Double Tree Wroclaw Outside DarkDouble Tree Wroclaw /Foto: Hilton Wroclaw

Wroclaw warum eigentlich nicht? Sie ist ja eine der Lieblingsstädte von Dalai Lama.

Warum seine Heiligkeit hier so gern ist, haben wir versucht herauszufinden. Soviel vorweg, die Suche hat Spaß gemacht und ich glaube zu wissen warum es dem grossen Mann des Buddhismus hier gefällt.
Wroclaw ist eine lebendige offene Stadt mit vielen Cafés, schönen Gassen und einer tollen malerischen Altstadt.
Nicht nur wegen ihrer Altstadt und den vielen netten Menschen eine der schönsten Städte Polens, sondern auch, weil es dort eine bemerkenswerte Kunst und Kulturszene gibt.
Zurecht war sie deshalb "Europäische Kulturhauptstadt 2016".
Wroclaw hat eine bewegte Geschichte, 70% Prozent der Stadt war nach dem Krieg zerstört, 1915 sprachen noch 95% der Bewohner deutsch, heute sind es 5%. Die zerstörte Altstadt wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Heute erstrahlt sie mit schönen alten, herrschaftlichen Häusern und wenig Plattenbaucharme. Man nennt sie „die Stadt der 100 Brücken“. Überall gibt es kleine Geschichten und Traditionen. Wenn man sich für Architektur und guten Café interessiert, dann lohnt sich ein Besuch der Markthalle Hala Targowa. Das Bauwerk mit seiner roten Backsteinfassade und dem mächtigen Uhrturm ist beeindruckend, besonders spannend ist auch die Stahlbeton-Konstruktion im Inneren.

Weiterlesen: Aus der Reihe "Unterwegs in Europa".

Porto Nov 16 66Fotos: Udo Horn 

Wenn Sie wissen wollen, was der Fluß Douro, die Stadt Porto und Mr. Borson alias Mr. Bean gemeinsam haben, dann lassen Sie uns gemeinsam eine Reise durch Portugals schönstes Weinanbaugebiet beginnen. Kommen Sie mit an Bord des eleganten Flusskreuzfahrtschiffes „Douro Cruiser“ des Stuttgarter Reiseveranstalters nicko cruises, auf die schönste Flusskreuzfahrt auf dem Rio Douro im Herzen des portugiesischen Portwein-Anbaugebietes. Unsere einwöchige Tour beginnt mit einer Nacht an Bord der MS „Douro Cruiser“ in der Hafenstadt Porto, an der östlichen Atlantikküste. Vor prächtiger historischer Kulisse liegen neben den Schiffen der verschiedenen Veranstalter Kähne aus Holz. Sie werben für die Weingüter der Region.

Weiterlesen: Flusskreuzfahrt Douro - Rundreise in Portugal mit nicko cruises

3

Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands, ist ein Traum für Reisende die Kultur und Kunst, Lifestyle und Genuss mögen. Sie ist eine internationale Studentenstadt mit einer lebendigen Atmosphäre.

Im "The Met" zu wohnen ist speziell, es heisst vom Zauber eines Designhotels mit 5 Sternen umfangen und für die Dauer des Aufenthalts begleitet zu werden.Es wurde von den Zeppos Georgiadi Architects entworfen und gehört zur Designhotelgruppe.

Weiterlesen: Auf den Spuren von Alexander dem Großen im “The Met” Hotel in Thessaloniki

IMG 0750

Unser Ausflugstipp stellt Horneburg in Westfalen vor. Dieser Ort im Landkreis Recklinghausen ist nicht zu verwechseln mit der Samtgemeinde Horneburg in Niedersachsen. Die in der Nähe von Stade gelegene Samtgemeinde hat rund 12.500 Einwohner. Das westfälische Horneburg kommt auf knapp 1.600 Bewohner. Am 1. Januar 1975 kam das „kleine“ Horneburg im Rahmen der Kommunalreform in Nordrhein-Westfalen zur Kanalstadt Datteln. Bereits 1220 fand die Ortschaft eine urkundliche Erwähnung. Ein Schloss wurde damals errichtet, von diesem Gebäude ist nur noch ein Teil der Vorburg erhalten geblieben. Das als Wasserburg konstruierte Schloss wurde komplett aus Sandstein errichtet. Adlige Herrschaften bewohnten das Wasserschloss.

Weiterlesen: Das westfälische Horneburg

1Sonnenuntergang/Fotos: Klaus-Dieter Richter

Die Nordseeinsel Norderney ist eine der sieben Ostfriesischen Inseln zwischen der Ems und dem Jadebusen. Sie hat eine Fläche von 26,29 km² was genau 3682 Fußballfeldern entspricht und dehnt sich auf einer Länge von 14 km aus. Die Überfahrt, welche Urlaubsfeeling aufkommen lässt, dauert je nach der Gezeiten- und Wetterlage zwischen 45 und 60 Minuten. 

Norderney ist das älteste Seebad der Nordsee und war auf dem Weg ein Ballermann- Image zu erlangen, denn unter anderem waren Kegelklubs und feierwütige ständig Inselgäste. Klassische Kurgäste wurden ein immer weniger werdendes Potenzial also musste ein Wandel vollzogen werden.
Die Insulaner sind neue Wege gegangen und haben den Sprung in ein neues Zeitalter geschafft. Man hat es verstanden mit Innovation, gehobenen Restaurants, lässigen Bars und einem großen Anspruch an Qualität aber auch Nachhaltigkeit ein neues Publikum auf die Insel zu locken. Jetzt verspricht Norderney in Teilen Ruhe aber auch „Trubel“ mit sehr viel Niveau!
Das Seebad, ist unter anderen auf dem Weg, zu Europas Thalasso- Insel Nummer Eins zu werden. Das Badehaus zum Beispiel ist das beste öffentliche Bad in Europa, denn es erhielt die höchste zu vergebende Auszeichnung als Talasso & SPA Leading SPA Selection.

Was bietet nun die Insel Norderney an Kulinarik, welche schon fast „Perle der nordfriesischen Inseln“ genannt wird?

Gastronomische Entdeckungen gibt ausreichend von preiswerter aber guter Qualität bis hin zur Sterne- Küche. Die Auswahl fällt sehr schwer und ist damit auch einer der Gründe, diese Insel noch öfter zu besuchen!

Sonnenuntergang
Um genussvoll den Sonnenuntergang zu genießen ist ein sehr beliebtes Ziel die Milchbar im Nord- Westen der Insel. Der Untergang ist ein fantastisches Schauspiel und lockt zahlreiche Schaulustige an, um den Tag ausklingen oder den Abend ein zuläuten. Hier gibt es bei Selbstbedienung vom Frühstück über leckere, vor den Augen zubereitete Speisen bis hin zum Sundowner- Cocktail einfach alles, was man sich von früh bis in den Abend hinein wünscht.

Weiterlesen: Kulinarische Insel Norderney oder der Nordsee- Newcomer

DSC05938

Foto: Klaus-Dieter Richter

Der „Prignitz- Express“ ist eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen Berlin und Wittenberge. Diese Linie führt nicht nur vorbei an der Fontanestadt Neuruppin, sondern auch an reizvollen Naherholungsgebieten der Region. Radler, Wanderer und Rollstuhlfahrer nutzen diese Bahnverbindung genauso, wie täglich eine große Zahl von Pendlern. Diese Linie ist somit ein wichtiger Bestandteil zur Förderung der Wirtschaft und des Tourismus in der Prignitz.
Das Bahnfahren zwischen Wittenberge- Neuruppin- Hennigsdorf- Spandau, zu den Hauptverkehrszeiten sogar bis Gesundbrunnen sowie Kremmen- Velten- Henningsdorf wurde ab dem 11.Dezember 2016 komfortabler!

Weiterlesen: Regionalbahnlinie „Prignitz-Express“ ist mit neuen Fahrzeugen unterwegs

Budapest BanhnhofBudapest Banhnhof

Aus der Reihe "Unterwegs in Europa" - zwischen Buda und Pest

Von Jens Hoffmann

Budapest - es braucht nicht viel Zeit um sich in die ungarische Hauptstadt zu verlieben. Man betrachtet den Bahnhof, das Gellértbad, die Freiheitsstatue, den Burgberg und das Königliche Schloss und schon ist es passiert.

Schnell merkt man wie viel Schönheit und Abwechslung Budapest in sich birgt. Im 19. Jahrhundert ist die Stadt aus den zuvor selbstständigen Städten Buda, Óbuda und Pest entstanden.

Ungarn, Osmanen und Habsburger haben Budapest regiert und ihre Spuren hinterlassen. Man entdeckt sie beim Besuch in den türkischen Bädern, den römischen Amphitheatern, beim Anblick vieler architektonischer Schätze oder auch in den Kaffeehäusern und Märkten der Stadt.

Die Stadt hat viele geheimnisvolle Orte und diese machen einen Kurzurlaub in Budapest spannend. So kann man stundenlang durch die Stadt schlendern, Menschen beobachten und entdeckt immer wieder Neues. Eine Aufzählung von Sehenswürdigkeiten Budapests langweilt und ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was einen Besuch wert ist.

Eine Stadt die lebt, sie ist Ort der Kultur und hat viele Reize.

Weiterlesen: Zwischen Buda und Pest