P1340403Foto: Bozena Behrens

Im Rampenlicht steht dieses Jahr das Offizielle Partnerland der ITB Berlin, Botswana. Der faszinierende Binnenstaat im südlichen Afrika wird die Eröffnungsfeier am Vorabend der ITB Berlin künstlerisch gestalten und präsentiert seine Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr auf einem zweistöckigen Stand. In Halle 20 erfahren Besucher mehr über hervorragende nachhaltige Tourismusinitiativen, Safaris und Tierschutzprojekte, die beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt und das vielfältige kulturelle Erbe des Landes.

Weiterlesen: Botswana - offizielles Partnerland der ITB Berlin 2017

Frau Anastasia 2

Der Kaukasus erstreckt sich über die Staaten Russland, Georgien, Aserbaidschan und Armenien. Die Gesamtfläche des fast 1.100 Kilometer langen Hochgebirges beträgt 400.000 Quadratkilometer. In dieser bergigen Landschaft sind viele Kräuter beheimatet, die man in Westeuropa gar nicht alle kennt beziehungsweise deren Namen höchstens Diplom-Biologen und Gärtnermeister schon einmal aufgenommen haben. Zahlreiche dieser Kräuter finden Verwendung in der Naturheilkunde, in der Kosmetikindustrie sowie bei Speisen und Getränken. In der russischen Stadt Sotchi, die am Schwarzen Meer liegt, gibt es eine Besonderheit, was man mit diesen Bergkräutern anstellt. In der Olympiastadt von 2014 mit ihren knapp 350.000 Einwohnern können Erwachsene diese Kräuter auch trinken! Die Betonung liegt auf Erwachsene, weil es sich bei diesen Getränken um Spirituosen handelt. Im Skigebiet Rosa Khutor, dass zur Gemeinde Sotchi zählt, befindet sich mitten im Einkaufszentrum das Geschäft von „Balzamsochi."Hier werden nicht irgendwelche Spirituosen angeboten, sondern ganz besondere! Die Weine stammen alle aus der Region.

Weiterlesen: Spirituosen aus dem Kaukasus

DSCF0029

Die Republik Turkmenistan wird in der Bundesrepublik Deutschland durch Seine Exzellenz Herrn Botschafter Toyly Atayev vertreten. Mit dem Herrn Botschafter führten wir ein Gespräch über V. Asian Games. 

Der Diplomat teilte mit: „In der Zeit vom 17. bis zum 27. September 2017 finden die V. Asiatischen Spiele in den geschlossenen Räumen und Kampsportarten in der turkmenischen Hauptstadt Ashgabat statt.
Lassen Sie mich bitte kurz auf die Vorgeschichte eingehen.
Im Jahr 2010 unterzeichneten in der Hauptstadt von Kuwait der Olympische Rat Asiens, das Nationale Olympische Komitee von Turkmenistan sowie die Verwaltung von Ashgabat ein Abkommen, um die V. Asiatischen Spiele in den geschlossenen Räumen und Kampsportarten im September 2017 in Aschgabat zu organisieren.

Weiterlesen: Botschafter Herr Atayev im Interview

Gut Klostermhle 1 768x512 Klost11 768x512

Heute: Gut Klostermühle am Madlitzer See.

Von Jens Hoffmann

Ein Hideaway der Extraklasse befindet sich mitten in der Natur zwischen Berlin und Frankfurt an der Oder. Unweit von Berlin entfernt ist das Areal gelegen, 3000qm gross, inklusive eines feinen Sees.

Bleibt die Frage warum man zu dieser Kultstätte pilgert, die Antwort folgt:

Absolute Ruhe, ein Ferienhaus oder eines der 85 Hotelzimmer, alles ist möglich auf Gut Klostermühle.

Weiterlesen: Aus der Reihe „Unterwegs im Berliner Umland“ – Gut Klostermühle

Melia Benidorm 768x576

Aus der Reihe „Unterwegs in Europa“

Eine mediterrane Winterreise.

Von Jens Hoffmann

Die mediterrane Winterreise beginnt mit der Ankunft am Airport Alicante, der im Januar im Winterschlaf ist. Los gehts ins 60 Kilometer entfernte Benidorm.

Weiterlesen: Alicante, Benidorm, Calpe – die Städte des Lichts

 3

Fotos: Jens Hoffmann

Los geht's. Malerische Ortschaften, geschichtsträchtige Städte, familienfreundliche Ausflugsziele, jede Menge Genuss und Natur; eine Familienreise entlang des Bodensees ist aufregend und entspannend zugleich.

Am Airport Stuttgart beginnt die Reise zum schwäbischen "Meer".

Wir streifen kurz Baden Württembergs Hauptstadt und weiter geht's in Richtung Ravensburg.
Im Ländle wird viel gearbeitet, man ist von Grund auf solide, alles muss bodenständig sein.

Die Tradition hat hier einen Wert und begleitete uns in eine entspannte Welt.
Wir lesen Ravensburg auf dem Autobahnschild und fahren ab, die Stadt ist das Zentrum der Region Bodensee-Oberschwaben. Hier gibt es nicht nur Ravensburger Brettspiele, sondern auch unendlich viele Apfelplantagen.

Weiterlesen: Der Bodensee eine Oase der Entschlenigung

1Foto: Udo Horn

Keine Kreuzfahrt ohne Kreuzfahrtschiffe, das ist logisch. Ebenso ist es logisch, dass man für den Transport von Waren über den Weltmeeren Schiffe benötigt. Selbst der Stadtstaat Berlin braucht Schiffe. Erinnert sei hier an die BVG-Fähren und das Schiff „Ente.“ Es bringt an Schultagen Schüler und Lehrer zur Tegeler Schulfarm Scharfenberg und wieder zurück. Irgendwer muss ja diese Schiffe bauen beziehungsweise technisch betreuen und im Bedarfsfalle auch reparieren. Einer der wichtigsten deutschen Schiffbaustandorte ist das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Weiterlesen: Schiffe „Made in Mecklenburg-Vorpommern“

Double Tree Wroclaw Outside DarkDouble Tree Wroclaw /Foto: Hilton Wroclaw

Wroclaw warum eigentlich nicht? Sie ist ja eine der Lieblingsstädte von Dalai Lama.

Warum seine Heiligkeit hier so gern ist, haben wir versucht herauszufinden. Soviel vorweg, die Suche hat Spaß gemacht und ich glaube zu wissen warum es dem grossen Mann des Buddhismus hier gefällt.
Wroclaw ist eine lebendige offene Stadt mit vielen Cafés, schönen Gassen und einer tollen malerischen Altstadt.
Nicht nur wegen ihrer Altstadt und den vielen netten Menschen eine der schönsten Städte Polens, sondern auch, weil es dort eine bemerkenswerte Kunst und Kulturszene gibt.
Zurecht war sie deshalb "Europäische Kulturhauptstadt 2016".
Wroclaw hat eine bewegte Geschichte, 70% Prozent der Stadt war nach dem Krieg zerstört, 1915 sprachen noch 95% der Bewohner deutsch, heute sind es 5%. Die zerstörte Altstadt wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Heute erstrahlt sie mit schönen alten, herrschaftlichen Häusern und wenig Plattenbaucharme. Man nennt sie „die Stadt der 100 Brücken“. Überall gibt es kleine Geschichten und Traditionen. Wenn man sich für Architektur und guten Café interessiert, dann lohnt sich ein Besuch der Markthalle Hala Targowa. Das Bauwerk mit seiner roten Backsteinfassade und dem mächtigen Uhrturm ist beeindruckend, besonders spannend ist auch die Stahlbeton-Konstruktion im Inneren.

Weiterlesen: Aus der Reihe "Unterwegs in Europa".

Porto Nov 16 66Fotos: Udo Horn 

Wenn Sie wissen wollen, was der Fluß Douro, die Stadt Porto und Mr. Borson alias Mr. Bean gemeinsam haben, dann lassen Sie uns gemeinsam eine Reise durch Portugals schönstes Weinanbaugebiet beginnen. Kommen Sie mit an Bord des eleganten Flusskreuzfahrtschiffes „Douro Cruiser“ des Stuttgarter Reiseveranstalters nicko cruises, auf die schönste Flusskreuzfahrt auf dem Rio Douro im Herzen des portugiesischen Portwein-Anbaugebietes. Unsere einwöchige Tour beginnt mit einer Nacht an Bord der MS „Douro Cruiser“ in der Hafenstadt Porto, an der östlichen Atlantikküste. Vor prächtiger historischer Kulisse liegen neben den Schiffen der verschiedenen Veranstalter Kähne aus Holz. Sie werben für die Weingüter der Region.

Weiterlesen: Flusskreuzfahrt Douro - Rundreise in Portugal mit nicko cruises

3

Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenlands, ist ein Traum für Reisende die Kultur und Kunst, Lifestyle und Genuss mögen. Sie ist eine internationale Studentenstadt mit einer lebendigen Atmosphäre.

Im "The Met" zu wohnen ist speziell, es heisst vom Zauber eines Designhotels mit 5 Sternen umfangen und für die Dauer des Aufenthalts begleitet zu werden.Es wurde von den Zeppos Georgiadi Architects entworfen und gehört zur Designhotelgruppe.

Weiterlesen: Auf den Spuren von Alexander dem Großen im “The Met” Hotel in Thessaloniki

IMG 0750

Unser Ausflugstipp stellt Horneburg in Westfalen vor. Dieser Ort im Landkreis Recklinghausen ist nicht zu verwechseln mit der Samtgemeinde Horneburg in Niedersachsen. Die in der Nähe von Stade gelegene Samtgemeinde hat rund 12.500 Einwohner. Das westfälische Horneburg kommt auf knapp 1.600 Bewohner. Am 1. Januar 1975 kam das „kleine“ Horneburg im Rahmen der Kommunalreform in Nordrhein-Westfalen zur Kanalstadt Datteln. Bereits 1220 fand die Ortschaft eine urkundliche Erwähnung. Ein Schloss wurde damals errichtet, von diesem Gebäude ist nur noch ein Teil der Vorburg erhalten geblieben. Das als Wasserburg konstruierte Schloss wurde komplett aus Sandstein errichtet. Adlige Herrschaften bewohnten das Wasserschloss.

Weiterlesen: Das westfälische Horneburg