P1460974Fotos: Bozena Behrens

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz waren die großen Themen auf der CCW Messe. Mit 8.000 Besuchern (2016: 7.800) an den drei Messetagen konnte Europas größter Branchentreffpunkt im Bereich Call und Contact Center Management erneut ein Besucherplus verzeichnen. Das erstmals im letzten Jahr umgesetzte neue Hallenkonzept mit der Verbindung von modernen Räumlichkeiten und Rückzugsmöglichkeiten zum Networken wurde auch 2017 fortgeführt und sehr gut von den Besuchern angenommen. Die mit 260 Ausstellern aus 20 Ländern ausgebuchte Messe informierte die Besucher vom 21. bis 23. Februar umfassend.

Weiterlesen: CCW 2017 so erfolgreich wie nie

Handy

Foto: Jörg Lepel

Zum Jahreswechsel wollen neun von zehn Deutschen (90 Prozent) ihre Neujahrsgrüße auf elektronischem Weg versenden. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Vier von zehn Bundesbürgern (41 Prozent) möchten Freunden und Familie per Kurznachricht ein frohes neues Jahr wünschen. Beliebter als die SMS oder Messenger-Dienste wie WhatsApp und iMessage sind nur Telefongespräche. Acht von zehn Befragten (78 Prozent) rufen an, um ihre Grüße zu überbringen. Jeweils jeder Vierte (26 Prozent) sendet eine E-Mail oder grüßt per Brief oder Karte (23 Prozent). Jeder achte Bundesbürger (12 Prozent) postet seine Grüße in einem sozialen Netzwerk wie Facebook oder Twitter, jeder Zehnte (10 Prozent) grüßt Freunde und Verwandte per Videotelefonie.

Weiterlesen: Silvester 2016: Neun von zehn Deutschen übermitteln Neujahrsgrüße elektronisch

P1210327

Foto: Jörg Lepel

Das Ende des EU-Roamings +++ Online-Sprechstunde beim Arzt +++ Digitales Finanzamt +++ DVB-T2 kommt +++ Endlich freies WLAN in allen ICE-Zügen

Im kommenden Jahr treten in der digitalen Welt viele Neuerungen in Kraft, die Verbraucher, Unternehmen oder auch die öffentliche Verwaltung betreffen. Bitkom nennt die wichtigsten Änderungen im Jahr 2017.

Weiterlesen: Neu im Digitaljahr 2017

P1400842Foto:Behrens

Am 1. Dezember 2016 kamen in Shanghai die erfolgreichsten Consumer Brands zusammen, um den „BEST BRANDS CHINA AWARD“ zu feiern. Die IFA-Macher sind mit der CE China erstmals offizieller Partner dieses Gala-Events. CE China, ist die Handelsmesse für Consumer Electronics und Home Appliances für den chinesischen und panasiatischen Markt und findet vom 4-6 Mai 2017 in Shenzhen statt.

Weiterlesen: CE CHINA 2017: Feierliche Verleihung des „BEST BRANDS CHINA AWARD 2016“

IMG 0145Foto:Behrens

Am 23.09.2016 endete die elfte InnoTrans mit der bisher besten Bilanz ihrer Geschichte: neue Höchstwerte für Aussteller- und Fachbesucherbeteiligung, 149 Weltpremieren, 127 Fahrzeuge auf dem Frei- und Gleisgelände und eine gestiegene Besucherzufriedenheit. 2.955 Aussteller aus 60 Ländern zeigten auf dem Berliner Messegelände ihre umfassende Produktpalette und Services. Rund 145.000 Fachbesucher aus über 140 Ländern kamen für die diesjährige Weltleitmesse nach Berlin.
„Die InnoTrans hat ihre Funktion als Innovationstreiber Nummer eins und global führender Marktplatz für die Schienenverkehrsbranche kraftvoll ausgeübt“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Berlin,
Dr. Christian Göke. „Die Marktabdeckung der InnoTrans ist – auch im Vergleich zu den Leitmessen anderer Branchen – einzigartig.“

Weiterlesen: InnoTrans 2016 - ein voller Erfolg

P1400718

Foto: Behrens

Unsere Technik-Reihe schließen wir heute mit Huawei ab, einem weltweit bekannten Unternehmen, dessen Stand ansprechend designt und immer gut besucht war. In unserer Bildergalerie zeigen wir ihnen die Huawei -Präsenatation auf der IFA 2016. Wir gehen auch etwas genauer auf zwei neue Huawei-Produkte ein.

Weiterlesen: Huawei auf der IFA 2016

P1110073Foto:Archiv/Bozena Behrens

Wenn die InnoTrans 2016 am 20. September startet, ist die Elite der Branche mit dabei. Zur Eröffnungsveranstaltung der elften InnoTrans-Ausgabe versammeln sich mehr als 1.000 nationale und internationale Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Palais am Funkturm. Neben der EU-Kommissarin für Verkehr, Violeta Bulc, und dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, sind auf dem Event zahlreiche Verkehrsminister sowie Top-Manager von Bahnherstellern und -betreibern aus der ganzen Welt geladen.
Das Veranstaltungsmotto in diesem Jahr lautet: „Mobility 4.0“. Damit greift die InnoTrans ein brandaktuelles Thema der Branche auf. Violeta Bulc und Alexander Dobrindt geben den Gästen in ihren einführenden Statements Einblick in die nationale und europäische Perspektive.

Weiterlesen: InnoTrans 2016

P1400834Foto:Behrens
Unsere Technikreihe zur IFA geht weiter, heute mit einer  italienischen Marke für elektronische Sportartikel der Gruppe Esprinet, genauer gesagt, die neuesten Gadgets für urban mobility und wearable security. Nilox-Produkte können unsere Leser bequem in Deutschland u.a. bei Saturn und im Media Mark kaufen.

Weiterlesen: Nilox auf der IFA 2016

Unbenannt

Heute setzen wir  unsere  IFA-Technikreihe mit der Firma PNY fort, deren Stand wir besucht haben. Wir fanden dort sehr viele kleine aber nicht minder interessante technische Produkte.

Gegründet im Jahr 1985 in New Jersey durch Gadi Cohen, feiert PNY dieses Jahr 30 Jahre innovativer Tätigkeit im Bereich IT-Komponenten, Foto/Video-Lösungen und Mobilfunk-Zubehör.
Mit einem Umsatz von 800 Millionen Dollar im Jahr 2014 beschäftigt PNY mehr als 800 Mitarbeiter an 13 Standorten weltweit in den Bereichen Herstellung, Entwicklung, Vertrieb, Marketing und Verwaltung.
Durch Eröffnung eines europäischen Hauptsitzes in Bordeaux im Jahr 1994 ist es PNY Technologies gelungen, sich auf den IT-Märkten in Europa zu behaupten.

Weiterlesen: PNY auf der IFA 2016

P1400654Foto: Bozena Behrens

Gut zwei von drei Bundesbürgern ab 14 Jahren (69 Prozent) schießen Fotos mit dem Smartphone. Das entspricht mehr als 48 Millionen Menschen. Somit nutzen mehr Deutsche Smartphones als Digitalkameras, um Fotos aufzunehmen. 35 Prozent nutzen einfache Kompaktkameras, 15 Prozent Systemkameras mit Wechselobjektiven und ebenfalls 15 Prozent hochwertige digitale Spiegelreflex-Kameras. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. „Wir beobachten, wie Smartphones insbesondere Digitalkameras aus den unteren Preissegmenten vom Markt verdrängen“, sagt Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics und Digital Media, im Vorfeld der Foto-Messe Photokina. „Die neuen Smartphone-Modelle können bei der Bildqualität mit digitalen Kompaktkameras mithalten.“ Kürzlich vom Bitkom veröffentlichte Markt-Prognosen zeigen, dass im laufenden Jahr voraussichtlich rund 2,8 Millionen Digitalkameras verkauft werden. Im Jahr 2008 waren es noch 9,3 Millionen. Lutter: „Entscheiden sich Verbraucher heute für eine Digitalkamera, wählen Sie vor allem hochwertige System- oder Spiegelreflexkameras.“ So sind die Durchschnittspreise auf 339 Euro pro Gerät gestiegen (2015: 322 Euro).

Weiterlesen: Das Smartphone verändert die Digitalfotografie

1Foto:udoq

Heute setzen wir unsere Reihe „ IFA 2016 - Firmen, Produkte, Messestände“ fort. Gestern stellten wir bereits die namhafte Firma ZTE vor, heute möchten wir eine kleinere Firma mit einem fantastischen Produkt präsentieren:
udoq - die erste universelle Dockingstation für Mobilgeräte jeder Marke und jeder Generation, dessen Kampagne gerade am heutigen Tag startet. Die Idee zu udoq entstand 2012 und wird seitdem von Dipl. Des. Marcus Kuchler und seinem Team umgesetzt, entwickelt und gestaltet. (B. Behrens/Foto: udoq)

Weiterlesen: Udoq universelle Dockingstation für Mobilgeräte jeder Marke und jeder Generation