Foto Foto: Corinna Fritzsche-Schnick

Herr und Frau Marxer am Liechtenstein-Messestand während der GRÜNEN WOCHE 2018

Mit seinen knapp 160 Quadratkilometern und 37.000 Einwohnern zählt das Fürstentum Liechtenstein nicht gerade zu den größten Staaten der Welt. Man kann sagen, es ist alles überschaubar in diesem Land. Hier kam 1976 Leander Marxer zur Welt. In München nahm er Sprachunterricht und absolvierte ein Schauspielstudium. Der Künstler aus Liechtenstein erlangte schnell einen hohen Bekanntheitsgrad beim Publikum. Ausschlaggebend dafür waren u. a. seine Rollen in den Kinofilmen wie „Immer Ärger mit Frauen“, „Das Deckelbad“ und „Am Rande der Nacht.“ Aus dem Fernsehen kennt man ihn aus „GZSZ“; „Crowfunding“ und „Freunde-das Leben beginnt.“

Weiterlesen: Fürstliche Spezialitäten-Serviert von einem Star

P1050377Foto: Corinna Fritzsche-Schnick

Das internationale FRUTIC Symposium am 6. Februar 2018 widmet sich einer effizienten Wassernutzung entlang der Wertschöpfungskette von Obst und Gemüse – vom Anbau bis zum Point of Sale. Mit etwa 40 wissenschaftlichen Fachbeiträgen bietet die internationale Fachtagung eine ideale Plattform für den Austausch von Experten aus Wissenschaft und Frischfrucht-branche. Auch in diesem Jahr wird die FRUTIC in Verbindung mit der FRUIT LOGISTICA, der Leitmesse des globalen Frischfruchthandels, ausgerichtet.

Das 11. internationale FRUTIC Symposium, in diesem Jahr zum Thema „Effiziente Wassernutzung“, findet am 6. Februar 2018, dem Vortag der FRUIT LOGISTICA, im CityCube Berlin statt.

Weiterlesen: FRUTIC Symposium im Rahmen der FRUIT LOGISTICA 2018 mit dem Fokus Wasser

P1320102Foto: Bozena Behrens/Archiv
„Landwirtschaft in der Mitte der Gesellschaft“ lautet das Motto der 44. Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf der 83. Internationalen Grünen Woche 2018 in Berlin. Im Fokus der Halle 23a stehen vom 19. bis 28. Januar eine moderne und nachhaltige Land- und Fischereiwirtschaft, ländliche Räume als Lebens- und Arbeitsraum sowie Ernährungskompetenz und kluger Konsum. Dabei zieht sich der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen in der Land- und Fischereiwirtschaft, im Gartenbau und im Bereich Ernährung wie ein roter Faden durch die Ausstellung. Denn Nachhaltigkeit ist Grundlage einer effizienten Landbewirtschaftung und Erzeugung qualitativ hochwertiger Lebensmittel.

Weiterlesen: „Landwirtschaft in der Mitte der Gesellschaft“ - Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung...

FORUM i40 Organizers 2 preview

Das erste Deutsch-Italienische Forum für Innovation und Investitionen „Investing in Italian Innovation. Digital Solutions and the challenge of Industry 4.0” fand am 29. November 2017 in der Italienischen Botschaft in Berlin statt. Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative der Italienischen Botschaft in Berlin, die die Veranstaltung ausrichtet, der Italienischen Agentur für Außenhandel (ICE) und der Italienischen Handelskammer für Deutschland e.V. (ITKAM). Mehr als 300 Teilnehmer, darunter Institutionen, Forschungsinstitute, Unternehmen und Investoren aus beiden Ländern, traffen aufeinander. Zentrales Diskussionsthema war, wie digitale Transformationsprozesse zur Stärkung der Technologiepartnerschaften und Investitionen zwischen Italien und Deutschland beitragen können. Dies auch dank der lokalen Verbundenheit der regionalen Produktionsunternehmen und Unternehmensnetzwerke. An der Konferenz haben auch Vertreter von Regional- und Lokalregierungen sowie Wirtschaftsdelegationen aus Kampanien, Emilia Romagna, Toskana, Latium und Apulien – Regionen, die Partner der Veranstaltung sind – sowie aus der Lombardei, dem Piemont und Venetien teilgenommen.

Weiterlesen: Deutsch-Italienisches Innovations- und Investitionsforum

P1520965 P1520987

P1520937 P1520933

Impressionen - hub.berlin 2017/Fotos: Bozena Behrens

Die deutsche Wirtschaft boomt und sorgt für Beschäftigungsrekorde, doch zugleich hält jedes vierte Unternehmen (25 Prozent) seine Existenz durch die Digitalisierung gefährdet, 60 Prozent sehen sich bei der Digitalisierung als Nachzügler. Ähnlich viele (57 Prozent) geben an, dass Wettbewerber aus der Internet- und IT-Branche auf ihren Markt drängen. Zugleich sagt nur jedes fünfte Unternehmen (20 Prozent), dass es in diesem Jahr gezielt in die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle investiert. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage zum Stand der Digitalisierung der deutschen Wirtschaft unter 505 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Trotz der empfundenen Bedrohung meint aber mit 86 Prozent die große Mehrheit der Unternehmen, dass die Digitalisierung grundsätzlich eher Chance als Risiko darstellt. „Chancen muss man nicht nur erkennen, man muss sie ergreifen. Wir brauchen eine Vision für das digitale Deutschland – und wir brauchen einen konkreten Plan, wie wir sie schnell erreichen“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg am 28.11.2017 bei der Vorstellung der Studie anlässlich der hub.berlin. „Die Digitalisierung wartet nicht auf Deutschland. Unternehmen und Politik sind hier gleichermaßen in der Pflicht, sie aktiv zu treiben und zu gestalten.“

Weiterlesen: hub.berlin 2017 - Unternehmen wünschen sich Digital-Offensive der Politik

P1520384 P1520377 

P1520305 P1520315

 Fotos: Bozena Behrens

Der Handel hat eine große Aufgabe in der Gesellschaft. Er versorgt die Bevölkerung von Grundnahrungsmitteln über Ersatzteile für Auto und technische Geräte bis hin zu Luxusgütern und Waren aller Art. Ob man am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit am Kiosk die aktuelle Tageszeitung kauft und dann beim Feinkosthändler noch Kaffeesahne für das Büro und im Schreibwarenfachgeschäft Computerpapier, keiner kommt am Handel vorbei. Der Handel ist auch ein sehr großer Arbeitgeber hierzulande. Zum Stichtag 31. März 2017 waren im deutschen Handel über 3,01 Millionen Menschen tätig. Davon waren über 2,20 Millionen Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Seit über 9 Jahrzehnten vertritt der HDE, der Handelsverband Deutschland, die Interesse des Handels gegenüber der Politik auf Bundes- und EU-Ebene, gegenüber anderen Wirtschaftsbereichen, den Medien und der Öffentlichkeit.

Weiterlesen: Handelsverband Deutschland tagte in Berlin

P1050460Handwerker, die Glück bringen/ Foto: Bozena Behrens

Handwerkskammer und IHK Berlin haben am 12. November 2017 Berlins neuen Meister-Jahrgang geehrt. Am Festakt in einem Hotel in Berlin-Tiergarten nahmen rund 1.200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teil. Insgesamt haben in diesem Jahr 518 Meisterinnen und Meister ihre Meisterprüfung bestanden: 357 Handwerkerinnen und Handwerker aus 25 Handwerksberufen sowie 161 Absolventinnen und Absolventen aus elf Industrie- und Gewerbeberufen wurden geehrt. Stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen wurden die besten Meisterinnen und Meister ausgezeichnet. 

Weiterlesen: Handwerkskammer und IHK ehrten 518 neue Meisterinnen und Meister

P1520158 P1520124

P1520073 P1520055Fotos: Bozena Behrens

Den „Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.“ (BME) rief man bereits 1954 ins Leben. Er ist als Dienstleister für rund 9.500 Einzel- und Firmenmitglieder tätig. Der Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, den Erfahrungsaustausch für Unternehmen und Wissenschaft für die Beschaffungs- und für die Anbieterseite zu fördern. Er ist offen für alle Branchen und Unternehmensformen. Vom 8. bis einschließlich 10. November fand in einem Hotel in Berlin-Charlottenburg das 52. BME-Symposium statt. Auf die knapp 2.000 Teilnehmer warteten 15 Fachkonferenzen, 8 Workshops und 150 Referenten. Damit ist diese Veranstaltung der größte Kongress für Einkauf, Logistik und Supply Chain Management in Europa. Im Programm des 52. BME-Symposiums stand auch die Vergabe des „BME-Innovationspreises 2017.“ Preisträger in diesem Jahr ist die im nordrhein-westfälischen Wipperfürth beheimatete „Jokey Group.“

Weiterlesen: 52. BME-Symposium in Berlin

P1510665 P1510700

P1510742 P1510683Fotos: Bozena Behrens

Vom 25. bis 27.10.2017 fand in Berlin der 34. Deutsche Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik (BVL) statt. Mehr als 3.400 Teilnehmer aus rund 40 Ländern kamen für drei Tage zu diesem jährlichen Treffen der Logistiker und Supply Chain Manager aus Industrie, Handel, den Logistikdienstleistungen und der Wissenschaft zusammen. 170 Aussteller boten ihre Lösungen und Leistungen in der begleitenden Ausstellung an.
Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Neues denken – Digitales leben“. Die Vorträge, Podiumsdiskussionen und die Gespräche unter den Kongressteilnehmern zeigten: Die Logistiker in allen Bereichen der Wirtschaft sind dabei, die neuen technologischen Möglichkeiten in der Praxis umzusetzen: zur Optimierung von Prozessen, zur Veränderung von Abläufen und bei der Entwicklung neuer Konzepte und Geschäftsmodelle entlang der gesamten Supply Chain.

Als Ehrengast der Gala am ersten Abend des Kongresses ermutigte Bundespräsident a.D. Joachim Gauck die Kongressteilnehmer und die Mitarbeiter des Wirtschaftsbereichs Logistik, die in einem sich stark verändernden Arbeitsfeld tätig sind, sich nicht von der Technik überwältigen zu lassen. „Wir werden nicht ohne Arbeit sein, aber wir müssen bereit für neue Formen der Arbeit sein“, sagte Gauck und fuhr fort: „Wir brauchen den Mut, uns selber kompetent zu machen – auch gegen eigene innere Widerstände.“

Weiterlesen: 34. Deutscher Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik

Jahn

David Jahn (FDP) gehört der BVV Reinickendorf an. Der Student der Politikwissenschaften und der Philosophie auf Lehramt ist mit gerade einmal 22 Jahren das zweitjüngste BVV-Mitglied in allen 12 Berliner Bezirksversammlungen. Am 20. September stimmte er, wie alle anderen 54 BVV-Mitglieder in Reinickendorf auch, dem Haushaltsentwurf 2018/2019 zu. Somit wurde der Haushaltsentwurf einstimmig verabschiedet. Auf 300 Seiten kommt das Zahlenwerk. Das Jahr 2018 hat ein Volumen von 634,4 Millionen Euro und 2019 von 641,6 Millionen Euro. Wir sprachen mit dem Bezirksverordneten David Jahn.

Weiterlesen: David Jahn und die über 600 Millionen Euro

DSCF2581Vom 20. bis zum 23. Februar 2018 wird in den Messehallen in Charlottenburg zum 18. Mal die Fachmesse bautec stattfinden. Karel Heijs, Geschäftsbereichsleiter der Messe Berlin GmbH, sagte: „Die Fachbesucher erwartet Ende Februar nächstes Jahr eine breite Produkt- und Themenpalette mit vielen spannenden Neuheiten und Innovationen rund um das Thema Bauen und Gebäudetechnik.“ Das Motto lautet: Innovation – Bildung – Effizienz. Neue Veranstaltungsformate sowie neue Services schärfen die strategische Ausrichtung der bautec als Messekonzept der Zukunft sowie Branchentreffpunkt für Innovationen und Networking. „Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie rückt bei seinem Messeauftritt auf der bautec 2018 besonders die aktuell wichtigen Branchenthemen in den Fokus“, betont Hauptgeschäftsführer RA Michael Knipper.

Weiterlesen: bautec 2018 in Charlottenburg

P1510330 P1510336

P1510342 P1510351Impressionen -  Wahlabend in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund/Fotos: Bozena Behrens

Am 24. September 2017 lud die Landesvertretung von Baden-Württemberg beim Bund anlässlich der Bundestagswahl 2017 zahlreiche Freunde des Landes sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, Religion und Medien zu einem Wahlabend ein.Bei landestypischen Speisen und Getränken, darunter natürlich auch Wein, konnten die Gäste live im Studio und an großen Leinwänden den Wahlausgang in Baden-Württemberg und  auch auf Bundesebene verfolgen. In einer Talkrunde kamen die Spitzenkandidaten der in BW gewählten Parteien zu Wort. Auch Bundesminister Schäuble schaute vorbei. 

Zahlreiche Sponsoren und Kooperationspartner sorgten in der Landesvertretung für ein hervorragendes Ambiente.

rbb frauenpower 800x445Am 19. September gab es eine Sternstunde im Fernsehen! Beim Sender RBB in der Berliner Masurenallee trafen sich die Berliner und Brandenburger Spitzenkandidatinnen zur Bundestagswahl. RBB-Moderator Sascha Hingst war das einzige männliche Wesen in dieser erlauchten Runde. Unterstützt wurde er von seiner Kollegin Sarah Zerdick.

Beide Moderatoren konnten im Studio A die Staatsministerin Prof. Monika Grütters (CDU), Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (DIE LINKE), die ehemalige Brandenburger Ministerin und jetzige SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler, die GRÜNEN-Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock, das Mitglied im Europaparlament Beatrix von Storch (AfD) sowie die Spitzenkandidatin der Brandenburger Liberalen, Linda Teuteberg, begrüßen.

Weiterlesen: Frauenpower im RBB: Regionale Themen zur Bundestagswahl

P1510191 P1510189

P1510197 P1510185 

Impressionen von der Ausstellung/Fotos: Bozena Behrens

Über 3.650 Besucher tummelten sich am 12. September auf der achten Hauptstadtmesse im Berliner Estrel Hotel. 130 Gesellschaften begrüßten die Vermittlerinnen und Vermittler an ihren Ausstellerständen und unsere Top-Referenten sorgten in 80 spannenden Fachvorträgen für ein abwechslungsreiches Programm. Davon waren 23 Angebote im Rahmen der Brancheninitiative „gut beraten“ bepunktet.

Weiterlesen: Hauptstadtmesse 2017