Unbenannt

Heute setzen wir  unsere  IFA-Technikreihe mit der Firma PNY fort, deren Stand wir besucht haben. Wir fanden dort sehr viele kleine aber nicht minder interessante technische Produkte.

Gegründet im Jahr 1985 in New Jersey durch Gadi Cohen, feiert PNY dieses Jahr 30 Jahre innovativer Tätigkeit im Bereich IT-Komponenten, Foto/Video-Lösungen und Mobilfunk-Zubehör.
Mit einem Umsatz von 800 Millionen Dollar im Jahr 2014 beschäftigt PNY mehr als 800 Mitarbeiter an 13 Standorten weltweit in den Bereichen Herstellung, Entwicklung, Vertrieb, Marketing und Verwaltung.
Durch Eröffnung eines europäischen Hauptsitzes in Bordeaux im Jahr 1994 ist es PNY Technologies gelungen, sich auf den IT-Märkten in Europa zu behaupten.

Weiterlesen: PNY auf der IFA 2016

P1400654Foto: Bozena Behrens

Gut zwei von drei Bundesbürgern ab 14 Jahren (69 Prozent) schießen Fotos mit dem Smartphone. Das entspricht mehr als 48 Millionen Menschen. Somit nutzen mehr Deutsche Smartphones als Digitalkameras, um Fotos aufzunehmen. 35 Prozent nutzen einfache Kompaktkameras, 15 Prozent Systemkameras mit Wechselobjektiven und ebenfalls 15 Prozent hochwertige digitale Spiegelreflex-Kameras. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. „Wir beobachten, wie Smartphones insbesondere Digitalkameras aus den unteren Preissegmenten vom Markt verdrängen“, sagt Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics und Digital Media, im Vorfeld der Foto-Messe Photokina. „Die neuen Smartphone-Modelle können bei der Bildqualität mit digitalen Kompaktkameras mithalten.“ Kürzlich vom Bitkom veröffentlichte Markt-Prognosen zeigen, dass im laufenden Jahr voraussichtlich rund 2,8 Millionen Digitalkameras verkauft werden. Im Jahr 2008 waren es noch 9,3 Millionen. Lutter: „Entscheiden sich Verbraucher heute für eine Digitalkamera, wählen Sie vor allem hochwertige System- oder Spiegelreflexkameras.“ So sind die Durchschnittspreise auf 339 Euro pro Gerät gestiegen (2015: 322 Euro).

Weiterlesen: Das Smartphone verändert die Digitalfotografie

1Foto:udoq

Heute setzen wir unsere Reihe „ IFA 2016 - Firmen, Produkte, Messestände“ fort. Gestern stellten wir bereits die namhafte Firma ZTE vor, heute möchten wir eine kleinere Firma mit einem fantastischen Produkt präsentieren:
udoq - die erste universelle Dockingstation für Mobilgeräte jeder Marke und jeder Generation, dessen Kampagne gerade am heutigen Tag startet. Die Idee zu udoq entstand 2012 und wird seitdem von Dipl. Des. Marcus Kuchler und seinem Team umgesetzt, entwickelt und gestaltet. (B. Behrens/Foto: udoq)

Weiterlesen: Udoq universelle Dockingstation für Mobilgeräte jeder Marke und jeder Generation

P1400656

Foto: Bozena Behrens

Über unseren Besuch am ZTE Stand haben wir gestern ausführlich berichtet. Heute möchten wir Ihnen das brandneue Hifi-Smartphone von ZTE vorstellen. Vorhang auf für Axon 7 Mini!

Mit gerade mal 153g ist das Axon 7 Mini ein Leichtgewicht, sorgt aber für den ganz großen Sound in echter HiFi-Qualität. „Dual Stereo Front-Facing“-Lautsprecher und ein „Dolby Atmos Theater Surround-Sound“ genau wie im Kino garantieren ein Klangvergnügen der Extraklasse – ein Erlebnis für die Sinne, geprüft von echten Musikexperten. So darf auch unterwegs auf hohem Niveau gestreamt und gegroovt werden – außergewöhnliche Features machen es möglich. Der Starpianist Lang Lang steht als Markenbotschafter der Axon 7-Smartphones für den unverwechselbaren Klang der Lifestyle-Accessoires. Die ausgefeilte Audio-Technologie des federleichten Multitalentes macht besonders präzise Aufnahmen möglich. So geht garantiert keine Sprachnachricht mehr unter.

Weiterlesen: Axon 7 Mini

P1400714

Waiman Lam, Vice President, Global Mobile and Technology Strategy and Marketing, ZTE Mobile Devices

Wie wir bereits berichteten, ist das Ereignis des Jahres - die IFA 2016 - bereits zu Ende gegangen. Viele Messe-Neuigkeiten sind schon längst dem Markt, die allgemeine Aufregung hat sich wieder gelegt. Deswegen möchten wir unseren Lesern jetzt in aller Ruhe eine Reihe von Produkten oder Herstellern präsentieren. Beginnen wir mit ZTE, einem bekannten Unternehmen, zu sehen in Halle 25, Stand 105. Zu sehen und zu spüren war ZTE aber auf dem ganzen Messegelände. Das beweist unsere Bildergalerie.
Die Präsentation auf dem Stand 105 war höchst professionell, das Personal nett und kompetent, was nicht nur die Fachbesucher ansprach. Auch viele ganz junge Besucher waren begeistert (siehe Bildergalerie). Wir waren am Samstag bei ZTE, als das neue ZTE Axon 7 Mini als Weltpremiere vorgestellt wurde.

Weiterlesen: ZTE Mobile Devices auf der IFA 2016

P1400381Foto: Bozena Behrens

Mehr Aussteller und mehr Innovationen denn je stimmen Handel und Industrie außerordentlich positiv. Erstmals präsentierten auf der IFA 1.823 Aussteller (+13 %) auf einer vermieteten Ausstellungsfläche von 158.000 (+5 %) Quadratmetern ihren neueste Produkte. Mit einem erwarteten Ordervolumen von 4,5 Milliarden Euro und 240.000 Besuchern endet die weltweit bedeutendste Messe für Consumer und Home Electronics am 7. September in Berlin.
Die IFA 2016 legte mit ihrem Erfolg den Grundstein für ein positives Jahresendgeschäft.

Weiterlesen: Die IFA 2016 ist zu Ende gegangen

P1400317

Foto: Bozena Behrens

Ein Mensch mit einer Antenne auf dem Kopf? Ein Roboter, der Pizza ausliefert? Das ist schon heute Realität. Zur Verleihung „DER GOLDENE COMPUTER 2016“ im Axel-Springer-Haus in Berlin feierten am 30. August 2016 270 hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Gesellschaft die besten und innovativsten Ideen der Technikbranche. Moderatorin und Sängerin Barbara Schöneberger führte durch den Abend. Im Vorfeld der Verleihung hatten die Leser und User der COMPUTER BILD-Gruppe in 13 Kategorien über ihre Favoriten abgestimmt.

Weiterlesen: DER GOLDENE COMPUTER 2016

P1270687Foto/Archiv: Bozena Behrens

Die IFA, die weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, ist erneut ausgebucht und wird auch 2016 sowohl bei der Austelleranzahl als auch bei der Ausstellungsfläche ein erfreuliches Wachstum verzeichnen. Mit einer erneut größeren Produkt-Vielfalt – von TV, Audio und Smart Home über Smartphones, Wearables, 3D-Druck, Automotive, Robotics, Telekommunikation und IT bis hin zu Elektro-Groß- und Kleingeräten, bieten alle Trendbereiche der IFA ein aufregendes Angebot an Innovationen, Diensten und Anwendungen.

Weiterlesen: IFA 2016: Auf dem Weg zur nächsten Bestmarke

oldtimer Startfoto

Albert Ritter, Präsident des „Deutschen Schaustellerbundes e. V.“ (DSB), konnte am 13. August 2016 zur 3. Oldtimer-Parade der Schausteller 64 Fahrzeugführer begrüßen. Im Rahmen der im westfälischen Herne stattfindenden Cranger Kirmes, dem größten Volksfest in Nordrhein-Westfalen, findet diese Oldtimer-Parade seit 2014 statt. Der DSB-Präsident betonte: „Man sieht hier und heute Kulturgüter und historische Güter auf Rädern.“ Bevor sich die Oldtimer in Bewegung setzten, segnete ein Priester die Fahrzeugbesatzungen und die Fahrzeuge. Welch hohen Stellenwert dieser Umzug mittlerweile schon aufweisen kann, machte der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (SPD) klar. Er fuhr auf einem alten Festwagen mit. Der Schausteller Hansi Luxem sagte: „Diese von uns Schaustellern ins Leben gerufene Oldtimer-Parade hat sich mittlerweile zu einem großen Publikumsmagnet entwickelt. Offen und ehrlich gestehe ich gerne: Jedesmal nehme ich freudestrahlend an der Tour auf dem Festwagen teil.“

Weiterlesen: Oldtimer-Parade im Rahmen der Cranger Kirmes

P1250832Foto:Archiv/ Bozena Behrens

Am 02. September 2016 öffnet eine der ältesten Industriemessen Deutschlands ihre Pforten. Die IFA ist die global führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Sie findet vom 02. bis 07. September 2016 auf dem Berliner Messegelände (Expo Center City) statt.

Tolle Ticketangebote zur IFA machen noch mehr Vorfreude auf das Eventhighlight des Jahres. Für alle Technik- und Entertainmentbegeisterten heißt es: jetzt von günstigen Vorverkaufskonditionen profitieren und sparen.

Weiterlesen: IFA-Ticketangebote auf einen Blick

P1270297Foto:Archiv-IFA 2015/ Bozena Behrens
Die HUAWEI Consumer Business Group verkündete am 26. Juli 2016  die Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2016: Die Verkaufserlöse wurden im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 um 41 Prozent auf 77,4 Mrd. CNY¥ gesteigert. Insgesamt wurden 60,56 Millionen Smartphones verkauft, dies entspricht einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2015. Laut IDC stiegen die weltweiten Smartphone-Verkäufe im ersten Halbjahr 2016 gerade einmal um 3,1 Prozent - HUAWEI konnte somit das Branchenwachstum übertreffen.

Weiterlesen: HUAWEI Consumer Business Group gibt Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2016 bekannt