csm Gruppenbild KPP 66b96eb10a

v.l. Dr. Severin Fischer (Chef der Senatskanzlei Berlin), Daniel Saltzwedel (MBB), Kirsten Niehuus (MBB GF), Jörg Taszman (KPP Jury 2022), Leila Hamid (KPP Jury 2022), Knut Elstermann (radioeins)

­Zum 3. Mal in Folge stellt MBB für den Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg Spitzenprämien in Höhe von insgesamt 1,5 Mio. Euro bereit. Mit 40.000 Euro pro Einzelprämie fallen die Hauptpreise in diesem Jahr so hoch aus wie noch nie!

Ausgezeichnet werden die 68 besten Arthouse-Kinos - 44 aus Berlin und 24 aus Brandenburg - und ihre herausragenden Kinomacher:innen, die im Ausnahmejahr 2021 unglaubliches Durchhaltevermögen, unermüdliches Engagement und immense Kreativität bewiesen haben und so die einzigartige “Artenvielfalt” in der Kino-Hauptstadtregion erhalten!

Weiterlesen: 1,5 Mio Euro für Berlin-Brandenburgs Kinovielfalt

7
Bildbeschriftung: Rudi Hoogvliet, Staatssekretär für Medienpolitik und Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund und Ricarda Lang, Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied des Deutschen Bundestages

5 6

3Fotos: Bozena Behrens
70 Jahre Baden-Württemberg – ein denkwürdiges Jubiläum, das dieses Bundesland in 2022 begeht. Auch in Berlin bzw. in der Landesvertretung Baden-Württemberg wurde dieses Jubiläum gefeiert, denn diese Landesvertretung ist quasi auch DAS „Schaufenster“ Baden-Württembergs. Kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen wie etwa die Präsentation baden-württembergischer Regionen tragen dazu bei, das Land in seiner Vielfalt darzustellen.

Weiterlesen: #JUHUBILÄUM - 70 Jahre Baden-Württemberg

PT3

Foto: Bozena Behrens

Deutscher Produzententag 2022: Gute Nachrichten vom Bund für den High-End Serienmarkt! Produzentenallianz begrüßt weitere Aufstockung des GMPF um 15 Millionen Euro

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) begrüßt die Aufstockung des GMPF (German Motion Picture Fund) von 15 Mio. Euro auf nunmehr insgesamt 90 Mio. Euro.

Weiterlesen: Produzentenallianz begrüßt weitere Aufstockung des GMPF

Medienboard Logo cmyk

Medienboard ist offizieller Partner der Green Actors Lounge (5.- 6. Mai) und vergibt Stipendien für 2 Green Consultants! Denn für MBB ist es von großer Relevanz, die Filmbranche bei nachhaltigem Produzieren, Fair Pay und mehr Diversität zu unterstützen, um auch weiterhin zukunftsgemäße Rahmenbedingungen zu schaffen. 

Kirsten Niehuus, MBB-Geschäftsführerin: "Die Zukunft heißt ganz klar Green & Fair Filming! … Aber richtig! Deshalb vergibt MBB Stipendien für 2 angehende Green Consultants im Rahmen der Green Actors Lounge - und fördert die Weiterbildung von 2 Intimacy Coordinators, die in Zukunft die Produzent:innen auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit beraten."

Weiterlesen: MBB ist Partner der Green Actors Lounge

52052070977 cb314b021d 4kVerleihung Bunte New Faces Award Music 2022 am 5. Mai 2022 im The Reed in Berlin . Monet192, Luna, Esther Graf © Clemens Porikys für Hubert Burda Media

6 7

1 3Impressionen: Bozena Behrens

LUNA gewinnt Bunte New Faces Award Music

Esther Graf x MONET192 mit Sonderpreis „Perfect Match“ ausgezeichnet

Jury und Publikum haben gevotet: Best Newcomer beim Bunte New Faces Award Music 2022 ist LUNA. Das verkündete am Abend (05.05.) Musikerin und New Faces-Jury-Mitglied Jasmin Wagner bei der Preisverleihung in Berlin und überreichte der 19-jährigen Sängerin und Songwriterin den begehrten roten Panther. Nachwuchskünstlerin LUNA alias Alina Striedl hatte sich gegen ihre zwei Mitkonkurrierenden Lie Ning und Nina Chuba, die ebenfalls von der Bunte-Redaktion als Best Newcomer nominiert worden waren, als Siegerin in der Abstimmung von Jury und Publikum durchgesetzt. Erstmals wurde auch der Sonderpreis „Perfect Match“ für eine erfolgreiche Künstlerkollaboration vom Peoplemagazin Bunte vergeben. Die Preisträger Esther Graf x Monet192 erhielten den roten Panther auf der Bühne von den beiden Influencern Levin Hotho (@levinhotho) und Malwyn Burkhalter (@naswyn).

Weiterlesen: LUNA gewinnt Bunte New Faces Award Music

PT2Foto: Bozena Behrens

Björn Böhning: „die Streichung des Unterhaltungsauftrages wäre ein Sargnagel für das Öffentlich-Rechtliche System“ | Fachkongress debattiert über Medienstaatsvertrag

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V. freut sich heute den Deutschen Produzententag wieder physisch veranstaltet zu haben.  Mit rund 350 geladenen Gästen hat der traditionelle Fachkongress in diesem Jahr im Kino International den Medienstaatsvertrag zu seinem Fokusthema gemacht.

Weiterlesen: Deutscher Produzententag 2022

csm Cannes Collage 780x460 c4d9f05c92Triangle of Sadness © Plattform-Produktion / Holy Spider © Profile Pictures, One Two Films

5 Medienboard-geförderte Filme laufen im offiziellen Programm der 75. Filmfestspiele von Cannes!

Als Weltpremieren an der Croisette werden in diesem Jahr präsentiert:

Weiterlesen: 5 MBB-geförderte Filme beim 75. Festival de Cannes

B AFotos: Jörg Lepel

Am 11. Februar 2022 war es endlich soweit: Das Besucherzentrum für das Bauhaus- Unesco-Welterbe wurde feierlich eröffnet.
Natürlich fiel die Feierlichkeit viel kleiner als geplant aus, da alle geltenden corona-Einschränkungen eingehalten werden mussten.
Den symbolischen Akt der Schlüsselübergabe durch den Architekten Thomas Steimle an den Bürgermeister der Stadt Bernau, Herrn Stahl, begleiteten die Projektleiterin Frau Dr. Guttenberger, Brandenburgs Kulturministerin Frau Schuele sowie zahlreiche Interessenten. Die Vertreterin des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauweisen, Frau Geywitz, verwies in ihrer Ansprache auf den für ein Denkmal wichtigen Platz in der Geschichte unserer Demokratie. Dies geschieht mit enormen Fördermitteln, die der Bund bereit gestellt hat. Das neue Besucherzentrum soll in der Zukunft auch Ausgangspunkt für Führungen rund um das Bauhaus Denkmal fungieren. Derzeit sind in dem transparenten Eingangsbereich eine Ausstellung und Raum für Veranstaltungen geplant.
Geöffnet ist das Besucherzentrum von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei.
Weitere Infos unter www.welterbe-bernau.de

/Text: Jörg Lepel/

                             

PandaPauleplndertdenKeksteller ZooBerlin 3 2© 2021 Zoo Berlin

Möhrenlametta und Apfelsterne
Fleißige Engelchen in Gummistiefeln und Arbeitshosen lassen sich für die Tiere in Zoo und Tierpark in diesen Tagen viele originelle Weihnachtsüberraschungen einfallen: Die Tierpfleger*innen haben für die Großen Pandas im Zoo kleine Lebkuchenmännchen und Tannenbäume gebacken. Hauptbestandteil dieser speziellen Kekse – nach original chinesischem Rezept – sind Mais, Soja, Reis und Hafer. Wie bei Geschwistern nicht unüblich, herrschte unter dem Tannenbaum keinesfalls nur Frieden und Einigkeit: Paule war als erster am Baum und plünderte kurzerhand den Keksteller seines Bruders Pit und machte sich anschließend über den Baumschmuck her. Die Wasserschweine freuen sich über einen Schneemann und einen liebevoll dekorierten Tannenbaum mit Dill-Petersilien-Möhren-Girlanden und Baumschmuck aus Paprika und Süßkartoffeln. Für die Roten Pandas gab es eisige Tannenbäume aus Bambus.

Weiterlesen: Weihnachtsstimmung in Zoo und Tierpark Berlin

CircasPeepshow CHAMeLEONTheater Photoby AndyPhillipson 2500 small1Foto: Andy Phillipson/Chamäleon Theater

Circa´s Peepshow

Zum Abschluss ihrer Residenz im Chamäleon veranstaltet Circa Contemporary Circus eine Peepshow. Geht es um Sex? Um Erotik? Der schwungvolle Neonschriftzug „Peepshow“, der über der Bühne leuchtet, spricht dafür. Außerdem: die ellbogenlangen roten Satinhandschuhe, fast nackte Körper, knappe bunte glitzernde Höschen, pralle Muskeln, schummriges Licht und dieses beglückend wuschige Gefühl, wenn der Zauber zu wirken beginnt. Circa´s Peepshow ist aber keine Sexshow, sondern eine Studie über das Vorführen, Zusehen, Beobachten, Zurschaustellen. „Es geht darum,“ so der Kreativleiter der Kompanie, Yaron Lifschitz: „wie wir durch das Gesehenwerden manipuliert werden, aber auch durch das Wissen, dass wir gesehen werden, durchs Schauen und durchs Nicht-Schauen.

Weiterlesen: Von der Lust, zu sehen und gesehen zu werden/ Chamäleon Berlin

GoldeneErbseFoto: Bozena Behrens

Im Rahmen der 32. Berliner Märchentage fand am 03. November 2021 im Berliner Wintergarten Varieté die Preisverleihung Goldene Erbse 2021 statt.
Preisträgerinnen des Ehrenpreises MÄRCHENLAND, der bereits zum 15. Mal vergeben wurde, sind die YouTuberin Hatice Schmidt, die afghanische Designerin Laila Noor sowie die Schauspielerin Annette Frier.

Weiterlesen: PREISVERLEIHUNG „GOLDENE ERBSE“ 2021